Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Auf nach Lønneberga!
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Auf nach Lønneberga!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 02.07.2018
Tanja und Mattias Zeising laden zum Basteln in die neue „Kreativwerkstatt Lønneberga“ am Bahnhof Zeuthen ein.
Tanja und Mattias Zeising laden zum Basteln in die neue „Kreativwerkstatt Lønneberga“ am Bahnhof Zeuthen ein. Quelle: Josefine Sack
Anzeige
Zeuthen

Die Gemeinde Zeuthen wird künftig um einiges bunter. Anfang der Woche hat am S-Bahnhof in der Miersdorfer Chaussee 13 die neue „Kreativwerkstatt Lønneberga“ eröffnet. Ab dem 9. Juli bietet Tanja Zeising in dem ehemaligen Blumengeschäft Bastelkurse für Jung und Alt an.

Neuer Laden ist ein Hingucker

Zwischen der Apotheke, dem ambulantem Pflegedienst und der Fleischerei ist der frisch renovierte Laden ein echter Hingucker in der Miersdorfer Chaussee. Über dem Eingang baumelt eine kunterbunte Wimpelkette, blaue Bänke und üppig blühender Lavendel laden vor der Tür zum Verweilen ein. Die verspielten Landschaften und Schwedenhaus-Silhouetten, die die Berliner Illustratorin Sarah Neuendorf auf die Schaufenster gepinselt hat, machen neugierig aufs Ladeninnere.

Ein Hingucker in der Miersdorfer Chaussee am Bahnhof Zeuthen: die kunterbunte Kreativwerkstatt Lønneberga. Quelle: Josefine Sack

Und: Reinschauen lohnt sich. Drinnen sieht es aus wie in Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt. Die hohen Wände ziert ein Wald aus roten, blauen, hellen Bäumen. An den langen, blauen Tischen – sie stammen aus einer alten Berliner Druckerei – darf ab sofort gekleckst, geleimt und ausprobiert werden. Den Auftakt bilden vier Ferienkurse im Juli. Nach den Sommerferien bietet Tanja Zeising dann wöchentlich reguläre Kurse an. Egal ob Jutebeutel bedrucken, Schönschreiben mit Feder und Pinsel, Vasen bemalen oder Taschen aus T-Shirts nähen – gebastelt wird in jeder Kurseinheit etwas Neues.

Kunterbunte Wohnzimmeratmosphäre: In der Kreativwerkstatt kann ab sofort im gemütlichen Ambiente gebastelt werden. Quelle: Josefine Sack

Es geht um den Bastelspaß

Getreu nach dem Motto von Astrid Lindgrens frecher Romanfigur Michel aus Lönneberga „Seine Streiche plant man nicht, sie passieren ganz von alleine“ steht für Tanja Zeising nicht das Bastelergebnis, sondern das Erlebnis, der Spaß am Kreativ-Sein im Vordergrund. „Wenn ich mir die Sechstklässler heute so ansehe, wie sie alle ihre Köpfe in die Handys stecken, dann macht mir das Sorgen“, sagt die 44-Jährige, selbst Mutter von zwei Töchtern. „Wir wollen bei den Kindern den Freigeist herauskitzeln.“ Gleichwohl richtet sich ihr Angebot nicht nur an junge „Kreativjongleure“. So bezeichnet die Macherin ihre Zielgruppe. Einmal pro Woche lädt Zeising auch Erwachsene zum Basteln inklusive Kaffee und Kuchen in die Kreativwerkstatt.

Angebote für Familien sind rar

Tanja Zeising lebt mit ihrem Mann Mattias und ihren acht und elf Jahre alten Töchtern seit sechs Jahren in Zeuthen. Das Paar Zeising stammt aus Mainz. 2000 zog es den Grafikdesigner und die Werbetexterin nach Berlin. Mit der Familiengründung kam die Sehnsucht nach einem Leben im Grünen. „Wir basteln unheimlich viel und gern in der Familie“, sagt Tanja Zeising. Sie selbst hat eine Vorliebe für Design und richtet leidenschaftlich gern alte Möbel her. Die ältere Tochter näht seit fünf Jahren in Anke Schönberners Nähschule in Wildau.

„Wir fühlen uns sehr wohl in Zeuthen“, sagt Zeising. Einziges Manko aus Sicht der Unternehmerin: „Es fehlen Angebote für Familien.“ Mit ihrer Kreativwerkstatt wollen die Zeisings dazu beitragen und frischen Wind in die Ladenstraße am Bahnhof bringen.

Von Josefine Sack