Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Künstler laden zu Atelier-Tour
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Künstler laden zu Atelier-Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:57 22.09.2018
Gisela Gräning (l.) und Ute Weckend haben Ausstellung und Tour federführend organisiert. Quelle: Heidrun Voigt
Eichwalde

Kunst erleben, unmittelbar und im Dialog mit den Künstlern. Dies ist bei der Atelier-Tour am Sonntag, dem 30. September, 10 bis 17 Uhr, möglich. Insgesamt elf Künstler aus Eichwalde, Schulzendorf und Zeuthen laden in ihre Werkstätten und Ausstellungsräume ein. In einer lockeren und ungezwungenen Atmosphäre haben Besucher Gelegenheit zu erfahren, was sie schon immer einmal über Malerei, Grafik oder Bildhauerei wissen wollten.

Seit 2000 laden die Künstler alle zwei Jahre ein, einen Blick hinter die Kulissen und über kreative Schultern zu werfen. Die Aktion, damals vom Eichwalder Kulturbeirat ins Leben gerufen, wird von den Teilnehmern mittlerweile selbst organisiert.

Anlass für gemeinsame Ausstellung ist Eichwaldes Jubiläum

„In diesem Jahr gibt es erstmals eine gemeinsame Ausstellung der Ateliertour-Teilnehmer. Der Anlass: 125 Jahre Eichwalde. Wir sind mit der Gemeinde ins Gespräch gekommen und sie war offen dafür und hat unsere Schau ‚Ansichten‘ finanziell unterstützt“, sagt Gisela Gräning. Zusammen mit Ute Weckend hat die engagierte Frau federführend die Ausstellung in der Alten Feuerwache Eichwalde und die Ateliertour organisiert. Zur Finissage in der Feuerwache werden Ute Weckend, Sabine Fiedler und Ingrun Junker ihre Arbeiten neben den Bildern und Skulpturen der Ausstellung präsentieren und freuen sich auf interessante Gespräche. Um auf die „Ansichten“, die Ende August eröffnet wurden, aufmerksam zu machen, haben die Künstler die historische Litfaßsäule vor der Feuerwache gestaltet. „Wir haben uns ein Konzept überlegt, gepinselt und geklebt – es hat Spaß gemacht“, meint Ute Weckend.

In der Patronatskirche Schulzendorf zeigen Martin Prinzler und Burkhard Fritz im Rahmen der Atelier-Tour ihre Arbeiten – Malerei beziehungsweise Fotografie. Ebenfalls in Schulzendorf öffnet Frank von Feilitzsch seine Türen. Er präsentiert farbintensive Bilder und Objekte.

Offene Türen laden ein

Sigrid Gratzias-Tenzer lädt in ihre Werkstatt nach Zeuthen ein. Die Glasermeisterin in der sechsten Generation hat sich auf Restaurierungen spezialisiert. Bei ihr können die Besucher etwas über Bleiverglasungen erfahren und beobachten, wie Glasbilder entstehen. Bei dem Zeuthener Frank Beutel gibt es Informationen über Wandmalerei und Sgraffito-Technik. Der Keramiker Werner Tragsdorf öffnet seine Türen ebenfalls in Zeuthen.

Gisela Gräning zeigt in ihrem Eichwalder Atelier Arbeiten, die von Textilgrafiken bis zu Collagen reichen. Etwas abgeschieden liegt das Atelierhaus der Bildhauerin Kerstin Vicent. In Berlin-Schmöckwitzwerder, am Ortseingang von Wernsdorf schafft sie ihre minimalistischen Holzskulpturen.

Weitere Informationen unter www.kulturwerk.info

Von Heidrun Voigt

Am Mittwoch sollen die Gemeindevertreter in Zeuthen abstimmen, wie ein Neubau ohne Fördermittel in Millionenhöhe doch noch umgesetzt werden kann.

18.09.2018
Schulzendorf Zeuthen, Eichwalde & Schulzendorf - Linke rechnet mit Bürgermeister Mücke ab

Dass es in Schulzendorf regelmäßig kracht, ist kein Geheimnis: So deutlich wie jetzt, wurde die Linkspartei gegenüber Bürgermeister Markus Mücke (parteilos) bislang noch nicht.

14.09.2018

Sechs Tage lang radeln Sportler des Radsportvereins 93 Königs Wusterhausen/Wildau durch den Landkreis und sammeln dabei Spenden für kranke Kinder und radsportbegeisterte Jugendliche. Los geht es am 17. September.

13.09.2018