Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Eine Schule im Broadway-Fieber
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Eine Schule im Broadway-Fieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 01.10.2019
Das Schul-Orchester probt für die Aufführungen am 18. und 19. Dezember. Quelle: Josefine Sack
Zeuthen

An der musikbetonten Gesamtschule „Paul Dessau“ in Zeuthen laufen bereits die Vorbereitungen für das Weihnachtskonzert. Das Konzert zum Jahresende hat Tradition an der Schule. Anlässlich der Namensgebung der Schule vor 40 Jahren und des 125. Geburtstags des Komponisten haben sich die Schüler und Lehrer für dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen.

Kurz vor Weihnachten präsentiert die musikbetonte GesamtschulePaul Dessau“ eine Adaption des Musicals „Cabaret“ aus dem Jahr 1966. Das Werk stammt zwar nicht von Dessau selbst, spielt aber in Berlin zu Beginn der 1930er Jahre – also etwa zu jener Zeit, in der Paul Dessau in Berlin als einer der führenden Filmkomponisten an der musikalischen Gestaltung der ersten Tonfilme beteiligt war.

In der musikbetonten Gesamtschule "Paul Dessau" in Zeuthen laufen die Vorbereitungen für das Musical "Cabaret": In der Werkstatt basteln Schülerinnen die Requisiten. Quelle: Josefine Sack

Auf den Spuren Paul Dessaus in Zeuthen

Dessau wurde am 19. Dezember 1894 in Hamburg geboren. 1925 kam er an die Städtische Oper Berlin. Ab 1928 arbeitete er als Geiger, Kapellmeister und Komponist am Berliner Erstaufführungskino „Alhambra“. Er schuf Begleitmusik und vertonte Kurzstummfilme, darunter Walt Disneys Frühwerk „Alice im Wunderland“. Er galt als politisch links orientierter und fortschrittlicher Komponist und war jüdischen Glaubens. Nach der Machtergreifung durch die Nazis 1933 emigrierte Dessau zunächst nach Paris und später in die USA.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte er nach Deutschland zurück und ließ sich in Ost-Berlin nieder. Später unterrichtete Dessau Musik an der Polytechnischen Oberschule in Zeuthen, wo er ab 1954 lebte. 1979 wurde die heutige Gesamtschule anlässlich seines 85. Geburtstages in „Paul-Dessau-Schule“ umbenannt. Der Komponist starb noch im selben Jahr in Königs Wusterhausen.

Musikprojekt im Zeitgeist der Goldenen Zwanziger

„Wir fanden, dass es im Paul-Dessau-Jahr an der Zeit ist, den Komponisten und Namensgeber unserer Schule wieder stärker in den Blick zu rücken“, erläutert Musiklehrerin Marina Schweppe die Idee für die geplante Musical-Adaption. Die Vorbereitungen für das Musikprojekt im Zeitgeist der 20er und 30er Jahre laufen auf Hochtouren.

Schauspiel, Gesang und instrumentale Begleitung bilden die Basis des Projekts. Neben dem Orchester und dem Schulchor hat die Schule eine neue Schauspielgruppe gegründet. Geprobt wird bereits seit vor den Sommerferien. Im Rahmen der Projekttage werkeln die Schüler nun an den Requisiten, den Kostümen sowie dem Bühnenbild. Die Aufführungen finden am 18. und 19. Dezember jeweils um 18 Uhr statt.

Von Josefine Sack

Das Verlassen eines Parkplatzes in Zeuthen am Donnerstagnachmittag hat für einen Autofahrer Folgen. Er rammte einen Motorradfahrer und pustete sich anschließend bei einem Alkoholtest auf 0,79 Promille. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn.

27.09.2019
Schönefeld Landstraße zwischen Waltersdorf und Zeuthen - Pkw prallt gegen Baum

Schwerer Unfall auf der Landstraße zwischen Waltersdorf und Zeuthen: Am Donnerstag ist ein Pkw-Fahrer mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Die Unfallursache ist noch unklar, der Mann wurde schwer verletzt.

27.09.2019

Täglich fehlen 54 von 1000 Angestellten in Dahme-Spreewald, weil sie krank sind. Rückenschmerzen oder Erkältungen sind meist die Ursache. Aber auch die Sucht spielt am Arbeitsplatz eine immer größere Rolle.

26.09.2019