Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Taucher arbeiten in der Baugrube des künftigen Bahntunnels
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Taucher arbeiten in der Baugrube des künftigen Bahntunnels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 08.01.2020
Impressionen von der Baustelle am S-Bahnhof Zeuthen vom 8. Januar 2020. Quelle: Josefine Sack
Zeuthen

Bahnhof oder Hafen? Blickt man in diesen Tagen in die Baugrube am S-Bahnhof Zeuthen, ist diese Frage durchaus berechtigt. Dass sich dort seit geraumer Zeit erhebliche Mengen von Grundwasser sammeln, ist bekannt. Nun sind auf der Dauerbaustelle sogar Berufstaucher aus Königs Wusterhausen im Einsatz. Ein Sprecher der Bahn teilte mit, dass die Taucher unter Wasser an der Abdichtung der Baugrube arbeiten.

Dass Berufstaucher auf Bahnbaustellen zum Einsatz kommen, sei kein unübliches Verfahren. Offenbar wird in der Baugrube auch von einem Ruderboot aus gearbeitet. Die Bahn hatte erst kürzlich mitgeteilt, dass der Umbau des S-Bahnhofs erst im März 2021 abgeschlossen sein wird. Die Arbeiten für die neue Personenunterführung hatten im März 2018 begonnen und sollten ursprünglich im Herbst 2019 beendet sein. Foto: Josefine Sack

Impressionen von der Baustelle am S-Bahnhof Zeuthen: Dass Berufstaucher auf Bahnbaustellen zum Einsatz kommen, sei kein unübliches Verfahren. Quelle: Josefine Sack

Von Josefine Sack

Die Gemeinde Zeuthen hat sich im neuen Jahr viel vorgenommen und investiert Millionenbeträge in Kitas, Schulen und den Straßenbau.

08.01.2020

Weil ein wichtiger Zeuge nicht erschienen ist, wurde das Strafverfahren gegen Zeuthens Bürgermeister Sven Herzberger am Montag vertagt. Herzberger selbst und ein Polizist schilderten aber schon mal ihre Versionen des Tathergangs.

06.01.2020

Traditionell laden Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf zu einem gemeinsamen Neujahrsempfang ein. Eine Möglichkeit für alle drei Bürgermeister, gute Nachrichten zu überbringen.

05.01.2020