Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Ein Tag für alle Zeuthener
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Ein Tag für alle Zeuthener
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 12.01.2020
„Liebesträume und Walzerseligkeit“ war das Motto des Konzertes der Jungen Philharmonie Brandenburg unter Leitung von Yoel Gamzou. Quelle: Gerlinde Irmscher
Zeuthen

Der „Zeuthen-Tag“ am vergangenen Samstag stand ganz im Zeichen der Bürger, insbesondere für das gemeinsame Miteinander. Der Vormittag gehörte den „Neu-Zeuthenern“. Im vergangenen Jahr haben 450 Personen Zeuthen zu ihrer neuen Heimat gemacht. 130 von ihnen folgten der Einladung des Bürgermeisters Sven Herzberger (parteilos) zum „Zuzügli“-Brunch in das Seehotel. Sie erfuhren alles über ihren neuen Ort, lernten die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung kennen und konnten sich über das Angebot der zahlreichen Vereine informieren. „Dass Zeuthen mehr als eine Schlafstadt ist, liegt auch in Ihrer Hand. Wir würden uns freuen, wenn Sie bei der Gestaltung aktiv dabei sind“, so die Einladung des Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Jonas Reif, an die Neubürger.

Informationen und Kontakte für die neuen Zeuthener

Uwe Jensch ist mit seiner Partnerin im Sommer aus Berlin nach Zeuthen gezogen. „Es ist eine gut organisierte Veranstaltung, man hört nicht nur etwas über die Struktur der Gemeinde, man sieht auch die Vielfalt der Vereine, die es hier gibt“, freute er sich. Auch Anja Benster ist von Berlin nach Zeuthen gezogen, vor allem wegen der Kinder. „Es eine total coole Veranstaltung“, erklärte sie. Nicht nur, dass man sich über die Angebote informieren könne, man lerne Leute kennen. Schön sei auch, dass man die Mitarbeiter der Verwaltung und die politischen Vertreter, die man bisher nur vom Namen her auf einem Blatt Papier kannte, persönlich treffen könne.

Beim „Zuzügli“-Brunch am Vormittag konnten sich die Neu-Zeuthener über ihren Ort informieren. Am Nachmittag lud der Bürgermeister zum Neujahrsempfang, und der Höhepunkt war das Neujahrskonzert am Abend mit der von Yoel Gamzou dirigierten Jungen Philharmonie Brandenburg.

Nachmittags gab es ebenfalls im Seehotel den traditionellen Neujahrsempfang, bei dem der Bürgermeister Vertreter aus Politik, Wirtschaft, von Institutionen, Vereinen und Wegbegleiter begrüßte. Er gab in seiner Neujahrsansprache einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf 2020. Ziel aller Projekte sei es, die Lebens- und Standortqualitäten von Zeuthen weiter zu verbessern. „Wir wollen ein guter Ort sein für alle Generationen, zum Lernen, Wohnen, Arbeiten und Gestalten! Dabei sind wir auf einem guten, auf dem richtigen Weg!“, so der Bürgermeister. Er verwies noch auf ein Zitat von Erich Kästner, wenn es einmal schwierig werden sollte: „Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!“

Otto Mellies und Angelika Weiz traten auf

Neben Grußworten konnten sich die Besucher an kulturellen Einlagen erfreuen. Da sorgte die Blues- Jazz- und Soulsängerin Angelika Weiz mit Chris Lewis am Piano und Trompeter Ferry Grott für Stimmung. Der in Zeuthen lebende Schauspieler Otto Mellies erzählte amüsant, wie er zur Schauspielerei kam und wer ihm dabei so alles über den Weg gelaufen ist. Ein wichtiger Punkt war die Würdigung ehrenamtlichen Engagements. Sven Herzberger und Jonas Reif ehrten dafür zehn Bürger.

Der Höhepunkt war am Abend das Konzert mit der Jungen Philharmonie Brandenburg unter Leitung von Yoel Gamzou. Die jungen Musiker begeisterten mit Werken vom Walzerkönig Johann Strauss oder mit Ravels „Bolero“. „Es war einfach faszinierend den jungen Leuten zuzuhören“, brachte es Anke Sczepanski auf den Punkt.

Von Gerlinde Irmscher

Zeuthen wird in diesem Jahr zum ersten Mal eine Jugendkonferenz abhalten. Linke und Grüne fordern, junge Zeuthener künftig besser im politischen Prozess zu beteiligen. Bloß wie?

08.01.2020

Bauarbeiten unter Wasser: Die Baustelle am S-Bahnhof Zeuthen steht unter Wasser. Seit Kurzem sind dort sogar Berufstaucher aus Königs Wusterhausen im Einsatz.

08.01.2020

Die Gemeinde Zeuthen hat sich im neuen Jahr viel vorgenommen und investiert Millionenbeträge in Kitas, Schulen und den Straßenbau.

08.01.2020