Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 14 Rassegeflügelzüchter zeigen 158 Tiere
Lokales Havelland 14 Rassegeflügelzüchter zeigen 158 Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 22.10.2017
Günter Henneborn, Gerhard Thierbach und Horst Dahlmann (von links) mit ihren preisgekrönten Tieren.
Günter Henneborn, Gerhard Thierbach und Horst Dahlmann (von links) mit ihren preisgekrönten Tieren. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Großwudicke

Neun Jahre lang war Gerhard Thierbach Landtagsabgeordneter. 1999 beendete er seine Laufbahn als Berufspolitiker. Damit hatte er wieder mehr Zeit für ein zuvor vernachlässigtes Hobby. Er begann wieder, Brahma zu züchten. Von dieser großen Hühnerrasse hat er derzeit 23 Tiere auf einem Grundstück in Mögelin. Der 79-Jährige kümmert sich intensiv um die Hühner. Etwa eineinhalb Stunden jeden Tag. Der Mögeliner ist gerne bei seinen Brahmas, die bis zu 5,5 Kilogramm wiegen.

Gerhard Thierbach ist Mitglied im Kleintierzuchtverein Fohrde. Am Wochenende war er Gast bei der Rassegeflügelschau des Kleintierzüchtervereins Rathenow und Umgebung im Vereinshaus in Großwudicke. Sechs Brahma silberfarbig, gehämmert brachte er zur Ausstellung. Preisrichter Gerhard Drogosch aus Beelitz bewertete ein Tier mit 96 von 100 möglichen Punkten und damit als „hervorragendes Tier“. Dafür bekam Gerhard Thierbach vom Veranstalter einen Kreisverbandsehrenpokal.

Das jüngste Vereinsmitglied Patrick Gernt aus Großderschau bekam für seine Cochin-Hühner einen Pokal. Quelle: Norbert Stein

Ebenfalls einen Ehrenpreis des Kreisverbandes bekam Günter Henneborn aus Ferchesar, für seine Tauben der Rasse Orientalische Roller, schwarz. Die höchste Ausstellungsauszeichnung, den Schirmherrenehrenpreis des Bürgermeisters der Gemeinde Milower Land, Felix Menzel, erhielt Horst Dahlmann aus Rhinow für Tauben der Rasse Pommersche Kröpfer, blau-geherzt. Zwerg-Dresdner braun sicherten für Karl-Heinz Priehs aus Rathenow den Landesverbandsehrenpokal.

Bei der ersten Rassegeflügelschau 2017/18 im Landkreis Havelland am Wochenende in Großwudicke zeigten 14 Aussteller 158 Hühner, Gänse, Enten und Tauben verschiedener Züchtungen und Farbschläge. 2016 wurden an gleicher Stelle noch 168 Tiere gezeigt. „Wir sind dennoch zufrieden“, sagte zur Eröffnung am Samstag der Vorsitzende des Rathenower Rassegeflügelzüchtervereins, Günter Henneborn, und erklärte: „Altersbedingt sind im letzten Jahr fünf Mitglieder aus unserem Verein ausgeschieden.“ Sie haben nun auch nicht mehr ausgestellt.

Der Verein hat nur noch 21 Mitglieder und sucht dringend Nachwuchs

Der Rassegeflügelzüchterverein hat nunmehr noch 21 Mitglieder und sucht dringend Nachwuchs. Jüngstes Mitglied ist mit 18 Jahren Patrick Gernt aus Großderschau. Er züchtete Zwerg-Cochins. Fünf Tiere dieser kleinen Hühnerrasse stellte er in Großwudicke aus und bekam ebenfalls einen Pokal. Patrick Gernt studiert in Leipzig Tiermedizin. 20 Hühner hat er auf dem Hof in Großderschau. Hühner züchten ist für den jungen Mann ein schönes Hobby, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und willkommene Abwechslung zum Studium. Wenn er in Leipzig ist, kümmern sich Oma und Opa in Großderschau um seine Hühner.

Von Norbert Stein