Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kreis meldet 150 Corona-Infizierte im Havelland
Lokales Havelland Kreis meldet 150 Corona-Infizierte im Havelland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 23.04.2020
Im Landratsamt Rathenow wird die Corona-Statistik geführt. Quelle: Bernd Geske
Anzeige
Havelland

Am Donnerstag, 10 Uhr, waren im Landkreis Havelland 150 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das vermeldete das Kreisgesundheitsamt und verwies auf einen Anstieg der Betroffenen um drei Personen. Am Mittwoch waren 147 Havelländer registriert.

Dazu kommen fünf Todesfälle, die mit dem Corona-Virus in Verbindung gebracht werden. Zwar wächst die Zahl der Infizierten im Havelland unteren einstelligen Bereich. Dennoch waren es zuletzt wieder etwas höhere Zahlen.

Anzeige

Von den 150 Infizierten im Kreis Havelland sind inzwischen auch viele wieder gesund. Zuletzt wurden sechs Patienten in den Krankenhäusern der Havelland-Kliniken behandelt. Ein neues Bulletin der Havelland Kliniken – mit Krankenhäusern in Rathenow und Nauen – wird für Freitag erwartet. Bisher geht man im Klinikum davon aus, dass die Situation stabil ist. Dies gelte auch für die Pflegeheime, die den Kliniken angeschlossen sind.

Für Landrat Roger Lewandowski sind die Zahlen noch kein Grund in Euphorie zu verfallen. Er betont, die Einwohner im Landkreis müssten auch weiter so vernünftig bleiben, wie bisher. So habe man festgestellt, dass die Abstandsregeln weiter gut eingehalten werden – abgesehen von einigen Ausnahmefällen.

Der Landrat dankte den Ordnungskräften in den Städten und Gemeinden und den Polizeibeamten, die sich intensiv darum bemühen, die Vorgaben der Eindämmungsverordnung durchzusetzen. Das sei – gerade bei dem schönen Wetter, das derzeit herrsche – nicht immer leicht.

Es sei noch nicht abzusehen, wann man im Havelland wieder zu einem normalen Alltag zurückfinden werde, so hatte es Lewandowski in einem Gespräch mit der MAZ skizziert.

Von Joachim Wilisch