Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Alle Prozesse kommen auf den Prüfstand
Lokales Havelland Alle Prozesse kommen auf den Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 19.04.2018
Der neue Geschäftsführer und Besitzer Petar Marovic. Quelle: B. Geske
Anzeige
Premnitz

Er erklärt: „Ich traue Herrn Marovic zu, das Unternehmen wieder in die Wirtschaftlichkeit zu führen.“ Damit es weiter am Markt bestehen könne, seien jetzt wichtige Entscheidungen zu treffen.

„Dem Unternehmen geht es wirtschaftlich nicht gut“, sagt Petar Marovic. Die Gewinne aus besseren Zeiten seien abgeschmolzen. Für die HZD seien in den letzten Jahren die Kosten gestiegen, zum Beispiel für Energie, Personal und Maschinen. In der Branche Baubeschlag, für die zum größten Teil produziert werde, sei es nicht möglich, Preiserhöhungen zu erzielen. Die Kunden seien nicht bereit, die Mehrkosten in der Produktion zu zahlen. Deshalb seien im Unternehmen groß angelegte Restrukturierungsmaßnahmen notwendig. Er werde sich dafür ausreichend Zeit nehmen, bis Ende 2016 solle alles umgesetzt sein.

Anzeige

Obwohl diese Einschätzungen wenig positiv klingen, hat das Unternehmen voll zu tun. Es gebe eine hohe Auslastung der Maschinen und Anlagen, sagt Petar Marovic, es habe keine betriebsbedingten Kündigungen gegeben. Die Belegschaft umfasse derzeit 100Beschäftigte, darunter zehn Auszubildende. Es würden sogar Fachkräfte für Vertrieb, Einkauf, Gießerei, Werkzeugbau und Maschinenbedienung gesucht. Mit der Planung von Erweiterungsmöglichkeiten sei begonnen worden. Um wieder konkurrenzfähig zu werden, erklärt Petar Marovic, lasse er eine „Wertstromanalyse“ über alle Prozesse bis hin zum Kunden vornehmen. Verschwendung im Unternehmen sei zu eliminieren, alle Abläufe seien zu optimieren.

Als besondere Reserve betrachtet der neue Geschäftsführer die HZD-Innovation „Zincopor“. Diese Technologie sei in der Welt noch nicht genug bekannt. Vor allem in den USA, wohin die Zink-Druckguss GmbH bereits verkaufe, solle künftig der Markt verstärkt bedient werden. Durch Aufschäumen des Metalls sei es möglich, die Erzeugnisse bis zu 50 Prozent leichter zu machen und bis zu 25Prozent günstiger anzubieten. „Das ist ein enormer Vorteil“, sagt Petar Marovic, „diese Karte ist noch nicht ausgespielt.“

Von Bernd Geske

Havelland Hohennauen: Shoppen im Hofladen - Rastplatz lädt zum Verweilen und Stöbern ein
27.04.2015
Havelland Rathenow: Bürgel-Turnhalle wird saniert - Neue Duschen, Toiletten und Möbel
27.04.2015
Brandenburg/Havel Kinderkunstgalerie präsentiert Generationenprojekt - Ein Frosch erobert den Galm
30.04.2015