Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Alte Entwürfe wieder brandaktuell
Lokales Havelland Alte Entwürfe wieder brandaktuell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 19.01.2015
Im Sommer 2004 legten Planer im Auftrag der Stadt vier Entwürfe, u.a. diesen, zur Verkleidung der „060“-Fassade vor. Quelle: Stadt Rathenow
Rathenow

Günter Schmid, Produktionsvorstand des Hamburger Unternehmens, hatte jüngst auf eine entsprechende MAZ-Anfrage gesagt, dass man sich noch keine konkreten Gedanken über die Wirkung des Gebäudes auf die Buga-Besucher gemacht habe. Es habe von Seiten der Stadt bislang aber auch keine Anfrage gegeben.

Eine konkrete Anfrage habe es zuletzt tatsächlich nicht gegeben, sagt Rathenows Vizebürgermeister und Buga-Beauftragter Hans-Jürgen Lemle. Die Stadt sei nicht Eigentümer des Blocks und habe deshalb nur geringe Einflussmöglichkeiten. Allerdings sei das unvorteilhafte Aussehen der Fassade oft Thema im Rathaus gewesen. Und zwar schon seit mehr als einem Jahrzehnt. Lemle kann sogar ein Datum benennen, an welchem richtig Bewegung in die Sache zu kommen schien.

Am 21. Juni 2004, knapp zwei Jahre vor der Eröffnung der Landesgartenschau, habe ein von der Stadt beauftragtes Planungsbüro vier Entwürfe zur Verkleidung der „060“-Fassade vorgelegt. Wer genau die Idee hatte, die Front des Gebäudes mit einer riesigen bedruckten Plane zu verhängen, daran kann sich Lemle nicht mehr erinnern. Jedenfalls habe es die genannten vier Entwürfe gegeben. Auf allen geht es um das Thema Optik. Und auf allen ist der Name Fielmann prominent vertreten.

Man sei damals der Auffassung gewesen, dass man dem Unternehmen, wenn es denn bereit sei, die Fassade verkleiden zu lassen, auch die Möglichkeit geben solle, sich auf diesem Weg der Öffentlichkeit zu präsentieren, so Lemle. Ein buntes Werbeplakat sei allemal besser als das triste Einerlei der grauen Fassade, so die Überlegung.

Die Entwürfe wurden der Fielmann AG auch zugestellt. Und im Herbst 2005 vermeldete die MAZ, Fielmann habe zugesagt, die Fassade bis zum Beginn der Laga zu verkleiden. Warum das am Ende nicht geklappt hat, daran kann sich niemand mehr erinnern.

Von Markus Kniebeler

Havelland 2 Männer müssen sich vor dem Nauener Amtsgericht verantworten - Mutmaßliche Kabeldiebe freigesprochen

Zwei Männer mussten sich am Montag vor dem Nauener Amtsgericht verantworten. Ihnen wurde vorgeworfen unabhängig voneinander Kabeldiebstähle begangen zu haben. Beide Angeklagten wurden freigesprochen, obwohl einer seine Taten sogar gestand.

22.01.2015
Havelland 25 Jahre Frauenwoche - Weite Wege zur Gerechtigkeit

Was wurde in den letzten 25 Jahren frauen- und gleichstellungspolitisch erreicht? Was sind die drängenden Themen und Fragen, an denen auch heute noch gearbeitet werden muss? Wie hat sich die Lebenssituation und gesellschaftspolitische Teilhabe von Frauen in Brandenburg seit 1991 entwickelt? Was brauchen Frauen heute?

19.01.2015
Havelland Gesundheitsbeeinträchtigung muss nachgewiesen sein - Nichtraucher haben noch nicht gewonnen

„Rechte der Nichtraucher gestärkt“ und „Weniger blauer Dunst auf dem Balkon“. Die Schlagzeilen in Presse, Funk und Fernsehen legten den Gedanken nahe, die Eheleute Reinl aus Premnitz hätten ihr Verfahren um eine Zeitenregelung für Rauchen auf dem Balkon schon so gut wie gewonnen. Doch das ist mitnichten der Fall.

22.01.2015