Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Am Morgen machte die Technik schlapp
Lokales Havelland Am Morgen machte die Technik schlapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 28.05.2019
Ortsvorsteher des Milower Landes aus der vergangenen Wahlperiode bei einem Treffen. Viele sind wieder im Boot.
Ortsvorsteher des Milower Landes aus der vergangenen Wahlperiode bei einem Treffen. Viele sind wieder im Boot. Quelle: privat
Anzeige
Milower Land

Eigentlich war die Arbeit der Wahlhelfer getan. Doch dann funkte die Technik dazwischen. Ein Computerprogramm, mit dem die Gemeinde zur Wahlnacht arbeitete, machte schlapp. Erst nach einer Zwangspause konnte die Wahlleiterin der Gemeinde Milower Land die Ergebnisse veröffentlichen. Dazu gehörten auch die Ortsbeiratswahlen, die allerdings nicht zu überraschen vermochten.

Wer folgt Petra Dombrowski?

In Bahnitz wurden gewählt: Jutta Ost (123 Stimmen), Dieter Dombrowski (95 Stimmen) und Claudia König (69 Stimmen). Spannend wird hier, wer das Amt von Ortsvorsteherin Petra Dombrowski übernimmt, die nicht mehr angetreten ist.

Sandra Thiele, Ortsvorsteherin in Bützer. Quelle: Christin Schmidt

In Bützer wurden gewählt: Björn Eichhorn (SPD 277 Stimmen), Sandra Thiele (CDU 400 Stimmen) und Christian Kremp (CDU 170 Stimmen). Das herausragende Ergebnis für Sandra Thiele dürfte Dank und Aufmunterung an die Ortsvorsteherin sein. Offenbar will man sie im Ort weiter an der Stelle sehen.

Großes Vertrauen

In Großwudicke belegt die SPD zwei Sitze mit Michael Lorenz (594 Stimmen) und Tilo Rottke (178 Stimmen). Die CDU belegt den dritten Sitz mit Fred Ziem (326) Stimmen. Ortsvorsteher ist bisher Michael Lorenz.

Wieder gewählt

In Jerchel wurden in den Ortsbeirat gewählt: Guido Gerike (SPD 43 Stimmen), Ralf Giese (CDU 123 Stimmen) und Jörg Levin (WGM 149 Stimmen).

Viele Stimmen für Ganzer

Im Ortsbeirat Milow haben Sitz und Stimme: Hartmut Hübener (CDU 220 Stimmen) und Claudia Ziem (CDU 147 Stimen); die Wählergemeinschaft Milower Land entsendet Winfrid Ganzer (326 Stimmen), Ursula Eismann (224 Stimmen) und Leon Romey (168 Stimmen). Ortsvorsteher ist zurzeit Winfrid Ganzer.

Nichts Neues in Möthlitz

In Möthlitz wurden gewählt Notrud Gobel (WGM 106 Stimmen), Sebastian Haseloff (WGM 75 Stimmen) und Olaf Krause (Einzelbewerber 57 Stimmen).

Mirko Paproth aus Nitzahn. Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild

In Nitzahn sind nur zwei Ortsbeiratsmitglieder gewählt. Die WGM hatte zwar Stimmen genug für zwei Sitze. Doch der zweite Sitz war, so die Wahlleitung, „nicht zuteilbar“. Im Ortsbeirat sind daher Frank Tschöpe (WGM) und Mirko Paproth (CDU).

Schmetzdorfer Vorum

In Schmetzdorf wurden gewählt: Kunifried Makeprange (CDU 76 Stimmen), Lutz Wirtz (Einzelbewerber 186 Stimmen). Auch hier kann der dritte Sitz nicht zugeteilt werden.

Vieritzer Kandidaten

In Vieritz gehören dem Ortsbeirat an: Anke Engeleiter (205 Stimmen), Manuela Korte (115 Stimmen) und Steffi Zander (74 Stimmen). Alle sind bei der CDU.

Stimmensammler Wolfgang Gräfe

In Zollchow schließlich wurden gewählt: für die CDU Wolfgang Gräfe (183 Stimmen) und Michael Böhl (75 Stimmen). Die SPD entsendet Jörg Schmidt (121 Stimmen). Ortsvorsteher ist hier Wolfgang Gräfe.

Von Joachim Wilisch