Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brieselang Ersthelfer retten Unfallopfer aus Wassergraben
Lokales Havelland Brieselang Ersthelfer retten Unfallopfer aus Wassergraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 30.03.2019
Der Pkw war in Brieselang von der Straße abgekommen und in einem Straßengraben gelandet. Quelle: Julian Stähle
Brieselang

Mehrere tatkräftige Ersthelfer haben in Brieselang einem Unfallopfer womöglich das Leben gerettet. Am Freitagabend war ein Autofahrer nach ersten Erkenntnissen gegen 20.30 Uhr mit seinem Pkw von der Fahrbahn der Fichtestraße abgekommen und in einen Straßengraben geschleudert worden. Das Auto überschlug sich und blieb schließlich kopfüber im Graben liegen. Der Innenraum füllte sich mit Wasser.

Zwei Männer bemerkten den Unfall und verschafften sich Zugang zum Fahrzeug. Der Verletzte, der kurzzeitig bewusstlos war, befand sich bereits mit dem Kopf unter Wasser. Zusammen mit einem weiteren Ersthelfer konnten die beiden Männer den Verletzten aus seinem Fahrzeug herausziehen und so möglicherweise Schlimmeres verhindern.

Entschlossenes Handeln von Ersthelfern hat einem Unfallopfer in Brieselang womöglich das Leben gerettet. Ein Autofahrer war dort am Freitagabend mit seinem Fahrzeug in einem Graben gelandet – und mit dem Kopf unter Wasser geraten.

Der umgehend eintreffende Rettungsdienst übernahm die Behandlung des Unfallopfers. Die Feuerwehr Brieselang war mit mehreren Kameraden an der Unfallstelle vor Ort, um den Einsatzort abzusichern.

Der verletzte Mann wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Warum das Auto von der Fahrbahn abkam, ist derzeit noch unklar.

Von MAZ/Julian Stähle

Nachdem sich Frank Goslowsky gegen zwei weitere Bewerber durchgesetzt hatte, wurde jetzt der Pachtvertrag zum Naturbad Nymphensee unterzeichnet. Goslowsky will zahlreiche Freizeitangebot etablieren. Saisonstart ist Mitte Mai.

29.03.2019

Ein 36-Jähriger Havelländer wurde am Donnerstag wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt. Der ursprüngliche Vorwurf der sexuellen Belästigung und sexuellen Nötigung war ihm nicht nachzuweisen. Die Taten ereigneten sich in den Büroräumen bei Amazon in Brieselang.

29.03.2019

47 neue Wohnungen entstehen an der Brieselanger Pappelallee, bereits Ende des Jahres sollen sie bezugsfertig sein. Alle Wohnungen sind barrierefrei und schon reserviert. Die Nachfrage nach barrierearmem Wohnraum blieb ungebrochen.

27.03.2019