Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brieselang Brieselang: Langjähriger Schulleiter der Hans-Klakow-Oberschule verstorben
Lokales Havelland Brieselang

Brieselang: Schulleiter Dietmar Bendyk verstorben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 17.09.2020
Brieselang Oberschule Schulleiter Dietmar Bendyk Foto: Konrad Radon Quelle: unbekannt
Anzeige
Brieselang

Die Verwaltung der Gemeinde Brieselang trauert um Dietmar Bendyk. Der langjährige Schulleiter der Hans-Klakow-Oberschule starb bereits vergangene Woche Donnerstag nach langer Krankheit.

Dietmar Bendyk, Jahrgang 1958, stand kurz vor seiner Pensionierung. Ab dem kommenden Schuljahr wäre er mit Einführung der Gesamtschule in den Ruhestand gewechselt. Rund neun Jahre lang war er Schulleiter der Hans-Klakow-Oberschule. Am 7. Februar 2011 wurde er zunächst als kommissarischer Direktor eingesetzt, ehe er wenig später offiziell Schulleiter wurde.

Anzeige

„Er hat sich bis zum Schluss stets für seine Schüler eingesetzt und insbesondere abseits von Gymnasien, Gesamtschulen & Co. für die Oberschule als Bildungsinstitution hervorragende Lobbyarbeit geleistet“, sagte Bürgermeister Ralf Heimann. Thomas Lessing, Vize-Bürgermeister und Fachbereichsleiter Soziales, betonte. „Dietmar Bendyk hat sich immer mit Herzblut für die Oberschule in Brieselang eingesetzt und engagiert. Er hat stets mit Leidenschaft die Schule vorangebracht und weiterentwickelt. Viele sind ihm für seinen Einsatz sehr dankbar. Er hat die Schule immer vor Individualinteressen gestellt.“

Auch das Kollegium der Oberschule mit allen Schülern, den Schulbediensteten sowie allen am Schulleben Beteiligten trauern mit der Familie des Verstorbenen in stiller Anteilnahme und dankbarer Erinnerung. Auf der Internetseite der Oberschule hieß es etwa: „Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser geschätzter Schulleiter, Lehrer und Kollege Dietmar Bendyk am vergangenen Donnerstag nach langer Krankheit verstorben ist. Wir nehmen Abschied von ihm und sind dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam gehen durften. Mit großer Schaffenskraft und viel Engagement hat er sich stets für die Belange der Schule eingesetzt. Seine Arbeit zeichnete sich durch hohes Pflichtbewusstsein, große Fachkenntnisse in Bezug auf seine leitende Tätigkeit sowie den Mut, stets für seine Ideale einzutreten, aus. Wir haben ihm viel zu verdanken und werden sein Andenken stets in Ehren halten.“

Von MAZ