Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Christian Engelland kämpft für ein starkes FDP-Ergebnis
Lokales Havelland Christian Engelland kämpft für ein starkes FDP-Ergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 20.08.2019
Christian Engelland kandidiert für die FDP im Landtagswahlkreis 4. Quelle: Norbert Stein
Stölln

Über die IL 62 auf dem Gollenberg scheint die Sonne. Dazu weht ein leichter Wind. Ein schöner Sommertag neigt sich dem Ende. Christian Engelland atmet tief durch. Er genießt die Atmosphäre und schaut hinüber zum Flugzeug. Seine Augen verharren an der Lady Agnes. §Schön ist das gesamte Umfeld geworden“, sagt er.

Oft in Stölln

Christian Engelland kennt das Flugzeug seit der Landung auf dem Gollenberg. „Meine Eltern sind mit mir früher oft nach Stölln gefahren. Auf dem Gollenberg haben wir uns dann die IL 62 angeschaut“, sagt er. Das sind schöne Kindheitserinnerungen.

Familie im Wahlkreis

Christian Engelland ist Jahrgang 1989. Er ist in Pritzwalk geboren und aufgewachsen, wohnt heute aber in Potsdam. Mit der Region seiner Kindheit ist aber verbunden geblieben. Dafür sorgen schon der eigene Familienkreis und Verwandte, die in Neustadt oder Wusterhausen wohnen.

Neustadt ist die Stadt der Pferde. In dem Umfeld wurde Christian Engelland groß – ein Reiter ist er aber nicht. Quelle: ACP ANDREAS PANTEL

Als im Frühjahr der Landesvorstand der FDP seinen Pressesprecher fragte , ober sich vorstellen könnte, bei den Landtagswahlen am 1. September für die Partei für ein Direktmandat zu kandidierten fiel im den Antwort nicht schwer. Er sagte „Ja“, aber mit einer Bedingung. Er werde nur in einer ihm bekannten Region kandidieren, erklärte er seinen Anspruch.

Keine Rede vom Mandat

Weil die Liberalen im westlichen Havelland mit der angrenzenden Region Neustadt/Dosse und Wusterhausen noch einen Direktkandidaten suchten, war die Entscheidung gefallen. Christian Engelland ist der FDP- Direktkandidat für den Wahlkreis 4. Auf der Landesliste der Partei wird man seinen Namen aber vergeblich suchen. „Als die Landesliste beschlossen wurde, war noch überhaupt nicht die Rede von meiner Direktkandidatur“, klärt Engelland auf.

Es wird schwer

Die Chancen, das Direktmandat zu erringen, sieht der aufgeschlossene Mann angesichts der Stärke der Mitbewerber realistisch. „Es wird schwer“, sagt Engelland, der sein persönlich wichtigstes Wahlziel darin sieht, seiner FDP mit einem ordentlichen persönlichen Ergebnis zu helfen, am 1. September die Fünf-Prozent-Hürde sicher zu nehmen und damit den Wiedereinzug in den Landtag zu schaffen. Mitglied der FDP ist er seit 2017.

Aufgewachsen im Havelland

Geboren wurde Christian Engelland 1989 in Pritzwalk, er ist in der Prignitz aufgewachsen.

Christian Engelland hat Lehramt und Betriebswirtschaftslehre studiert.

Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau heute in Potsdam.

Er ist seit 2017 Mitglied der FDP und Pressesprecher des Landesvorstandes der Partei.

Christian Engelland arbeitet bei der Deutschen Bank in Frankfurt/Main und Berlin.

Christian Engelland hat in Potsdam Lehramt studiert in Potsdam und anschließend noch Betriebswirtschaftslehre in Brandenburg an der Havel. Seine berufliche Karriere startete er als Redaktionsassistent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim RBB. Weitere berufliche Engagements folgten. Nun arbeitet Engelland bei der Deutschen Bank in Frankfurt/Main und Berlin. Hier leitet er ein Team zur Marktanalyse. Vor seiner Anstellung bei dem Bankhaus war er unter anderem auch für einen großen Anbieter von Kreuzfahrtschiffsreisen tätig.

Im Reisefieber

Aus dieser Zeit hat sich, wie er selbst sagt, wohl seine Leidenschaft fürs Reise entwickelt. Mittlerweile habe er wohl schon die halbe Welt gesehen, sagt Engelland. Die nächste reise führt ihn im September nach Kanada. 2018 war er in den USA, davor waren Kuba und Brasilien das Ziel. Zudem gehört Mallorca zu seinen regelmäßigen Reisezielen.

Christian Engelland während eines Fahrradurlaubs Quelle: Norbert Stein

Reisen und weitere Hobbys sind der Ausgleich zur Arbeit im Finanzsektor. Dabei beweist er Vielseitigkeit. Christian Engelland sammelt weltweit Fotos von Straßenbahnen. Eine Lego-Sammlung hat er auch. Seit zwei Jahren widmet er sich in der Freizeit zudem dem Drohnenflug, erkundet aber auch gerne mit dem Fahrrad die Landschaft.

Bildung ganz oben

Dabei tankt er Kraft für seinen Job und die politische Arbeit in der FDP. Die Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten und die weitere Digitalisierung sind ihm wichtig. Dazu zählen für den FDP-Mann Schulen mit modernen Lehrmitteln und gut ausgestattete Universitäten.

In 60 Minuten

Dringende Angelegenheiten sind der Ausbau der Infrastruktur mit schnelleren Bahnanbindungen und das schnelle Internet für alle im Land. „In Zukunft müssen die umliegenden Metropolregionen Berlin, Schwerin und Hamburg problemlos innerhalb von 60 Minuten erreichbar sein“, hat Engelland in seinen Wahl-Flyer geschrieben.

Am wichtigsten sei aber, dass jeder Brandenburger in der Stadt und auf dem Lande das Gefühl hat, dass die Politik ihm zuhört.

Von Norbert Stein

Nachdem CDU, Grüne und Linke in den vergangenen Tagen erklärt hatten, dass sie das Kreisförderprogramm „Offene Jugendarbeit“ behalten wollen, hat sich nun auch die SPD zu dem Thema gemeldet. Fraktionsvorsitzender Stefan Schneider lehnt die Kürzungspläne ebenfalls ab.

20.08.2019

Die Seeger-Grundschule hatte in 111 Jahren bewegte Zeiten. Immer wieder wurde der Bestand infrage gestellt. Durchgesetzt haben sich diejenigen, die diese Grundschule vom Netz haben wollten, nie. Nun hat man Neues mit der Schule vor.

20.08.2019

Wenn eine Schule und ein Bäcker gleichzeitig 111 JKahre bestehen und wenn beide sozusagen Nachbarn sind, dann sollte man das feiern. „Meister Möhring“ und seine Partner von der Seeger-Grundschule laden gemeinsam ein und halten für die Gäste viele Überraschungen parat.

20.08.2019