Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Bald nur noch Tempo 30 auf der Wilmsstraße
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Bald nur noch Tempo 30 auf der Wilmsstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 27.09.2019
Im Bereich vor der Grundschule gilt bereits tagsüber Tempo 30. Quelle: Tanja M. Marotzke
Dallgow-Döberitz

In der Wilmsstraße in Dallgow-Döberitz darf nachts, von 22 bis 6 Uhr bald nur noch Tempo 30 gefahren werden. Das erklärte Ordnungsamtsleiter Peter Kristke auf der jüngsten Sitzung der Dallgower Gemeindevertreter auf Nachfrage von CDU-Mann Jörg Vahl. Für die nächtliche Reduzierung habe die Verwaltung grünes Licht von der Unteren Verkehrsbehörde bekommen.

„Ich habe auch eine mündliche Zusage, für ganztags Tempo 30 zwischen der Brücke über die Bahn und der B5. Ich warte aber noch auf eine schriftliche Bestätigung“, so Kristke. Damit würde auch dem Wunsch vieler Anwohner der viel befahrenen Wilmsstraße entsprochen. Diese leiden seit Jahren unter dem zunehmenden Verkehr.

Von Danilo Hafer

Reporter des südkoreanischen Fernsehsenders KBS drehten Mittwochabend für eine Reportage über „Demokratie in Deutschland“ im Rathaus von Dallgow-Döberitz. In der Kita-Frage kritisierten derweil die Gemeindevertreter erneut das Verhalten der Verwaltung.

26.09.2019

Der Nabu und die Deutsche Bahn pflegen im Dyrotzer Luch bei Dallgow-Döberitz eine Streuobstwiese. Die Fläche hat sich mittlerweile zu einem beliebten Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten entwickelt.

25.09.2019

Die Dallgower Gemeindevertreter sollen Mittwoch über die Unterbringung der Kinder aus der Kita „Schlumpfenland“ während der Bauphase abstimmen. Eltern kritisieren die „Schweige-Taktik“ der Verwaltung.

24.09.2019