Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Bürgerhaushalt: Dallgower dürfen abstimmen
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Bürgerhaushalt: Dallgower dürfen abstimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:38 24.10.2019
Im Rathaus von Dallgow-Döberitz können die Bürger am Sonnabend über den Bürgerhaushalt abstimmen. Quelle: Danilo Hafer
Anzeige
Dallgow-Döberitz

Über 14 Vorschläge für den ersten Bürgerhaushalt der Gemeinde dürfen die Dallgower am Sonnabend abstimmen. Von 13 bis 17 Uhr können die Bürger ihre Stimme im Rathaus abgeben und darüber entscheiden, wofür die insgesamt 50 000 Euro, die die Gemeinde zur Verfügung stellt, ausgegeben werden sollen.

Von Teenagerbank bis Sitzpergola

Zu den zugelassenen Vorschlägen gehören unter anderem ein Barfußpfad sowie ein Bushaltestellenhäuschen in der Mühlenstraße. Die meisten Vorschläge zielen darauf ab, Dallgow-Döberitz noch ein bisschen schöner zu machen. So sollen etwa Blumen vor dem neuen Rathaus gepflanzt und mehr Mülleimer und Sitzgelegenheiten aufgestellt werden. Nach dem Priorter Beispiel wurde auch eine Mitfahrbank vorgeschlagen, ebenso wie eine begrünte Sitzpergola mit Springbrunnen auf dem Bahnhofsvorplatz.

Zugelassen wurden auch Wünsche, mehr Spielgeräte für Kinder aufzustellen, wie eine Kinderseilbahn für 8000 Euro oder eine sogenannte Teenagerbank, auf der sich Jugendliche treffen können. Vorgeschlagen wurde auch ein Sommerfest und ein Neujahrsempfang für alle Bürger der Gemeinde.

Gemeinde stellt 50000 Euro zur Verfügung

Das Budget pro Vorschlag ist nicht begrenzt, es darf die Summe von 50 000 Euro jedoch nicht überschreiten. Alle Vorschläge werden nach der Abstimmung in der Reihenfolge, der auf sie entfallenen Anzahl der Stimmen, realisiert, bis das Budget aufgebraucht ist. Kann ein Vorschlag aufgrund der Überschreitung des Gesamtbudgets nicht umgesetzt werden, rücken automatisch Vorschläge nach, die noch innerhalb des Budgets realisiert werden können.

Bis zum 31. Mai konnten die Dallgower ihre Vorschläge für die erste Auflage des Bürgerhaushalts, den es auch in Ketzin/Havel, Wustermark und Nauen gibt, einreichen. 37 Vorschläge wurden insgesamt eingereicht. Mit der Resonanz war man im Dallgower Rathaus durchaus zufrieden.

„Wir machen das ja zum ersten Mal und da sind 37 Vorschläge doch eine ganze Menge“, sagte Dallgows Bürgermeister Jürgen Hemberger (FWG). Zunächst hatte die Verwaltung alle eingereichten Vorschläge geprüft, anschließend wurden sie auch in Ausschüssen und der Gemeindevertretung diskutiert. Über die Vorschläge können nun alle stimmberechtigten Bürger abstimmen.

Von Danilo Hafer

Die Gemeinde Dallgow-Döberitz möchte künftig langsamer wachsen. In den nächsten drei Jahren werden viele Bauvorhaben fertiggestellt. Damit rückt die Gemeinde der 12000-Einwohnermarke näher.

23.10.2019

Auf einer rutschiger Herbststraße kam es am Freitagabend zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 5. Ein Fahrer kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Wagen mehrfach.

20.10.2019

Mathias Kürschner ist neuer Pfarrer in Dallgow. Der 46-Jährige Potsdamer hat schon als Hochschulpfarrer gearbeitet und folgt auf Uwe Heinhold, der im Sommer in den Ruhestand ging.

19.10.2019