Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Autofahrer missachten Sperrung in der Bahnhofstraße und gefährden Fußgänger
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Autofahrer missachten Sperrung in der Bahnhofstraße und gefährden Fußgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 28.09.2019
Viele Autofahrer halten sich nicht an das Verbot. Dirk Pfannschmidt kann das nicht verstehen. Quelle: Laura Sander
Dallgow-Döberitz

Eigentlich ist die Dallgower Bahnhofstraße seit dem 19. August voll gesperrt. Zwischen den Hausnummern 20 und 28 erneuert die OWA GmbH die Trinkwasserleitungen. Für Autofahrer bedeutet das vor allem eins: Lange Umwege. Dass sich längst nicht jeder an das Verbot hält, beobachtet Anwohner Dirk Pfannschmidt täglich: Vom Gartenbauunternehmen, das sich samt Anhänger durch die schmale Baustelle quält, bis zum Kleinwagen, der sich mühelos über den Gehweg schlängelt.

Arbeiter, Fußgänger und Radfahrer gefährdet

„Selbst wenn die Arbeiten in vollem Gange sind, fahren die Autos durch die enge Baustelle. Dafür müssen sie ein Stück über den Bürgersteig – in den vergangenen Wochen kam es so zu gefährlichen Situationen für Arbeiter, Fußgänger oder Fahrradfahrer“, so Pfannschmidt, der die Abgebrühtheit der Autofahrer nicht verstehen kann. Und das, obwohl laut der öffentlichen Bekanntmachung nicht einmal die Anwohner in der Zeit von 7.30 bis 17 Uhr ihre Grundstücke befahren dürfen.

„Ich fahre sehr viel Fahrrad, bis zu 12 600 Kilometer im Jahr. Ich hatte bereits mehrere Unfälle oder brenzlige Situationen, weil Autofahrer mich geschnitten haben“, so der Feuerwehrmann im Ruhestand. Jetzt sei die Sperrung zwar schon bald aufgehoben, aber es ginge ihm ums Prinzip. „Die Autofahrer gefährden nicht nur alle, die auf dem Bürgersteig unterwegs sind, sondern vor allem auch die Arbeiter. Ich verstehe nicht, warum sie sich nicht mal zur Wehr setzen“, fragt sich der Dallgower.

Problematik ist bekannt

„Die Problematik ist der Polizei bereits bekannt. Durch Beamte der Revierpolizei werden daher wiederholt Kontrollen an der Baustelle durchgeführt“, sagt Juliane Mutschischk von der Polizeidirektion West.

Dem Dallgower Ordnungsamt sind in diesem Fall die Hände gebunden. „Wir haben weder etwas mit der Beschilderung der Baustelle zu tun, noch können wir hier eingreifen. Das Ordnungsamt ist für die Überwachung des ruhenden Verkehrs zuständig“, heißt es aus der Dallgower Verwaltung.

Bereits am Montag soll die Vollsperrung der Bahnhofstraße aufgehoben werden. Die weiteren Arbeiten zwischen der Straße Am Reitplatz und Dallgow-Dorf erfolgen bei Bedarf mit einer halbseitigen Sperrung.

Von Laura Sander

Der Dallgower Fred Schostek von Kleist entdeckte als Ruheständler das Malen. Seither vergeht für den Interieurdesigner kein Tag mehr ohne Kunst. Seine Aquarelle sind jetzt im Dallgower Rathaus zu sehen.

28.09.2019

Die Gemeinde Dallgow-Döberitz möchte künftig mehr für den Klimaschutz tun. Ein gemeinsamer Antrag aller Fraktionen wurden jüngst verabschiedet.

27.09.2019

In der Wilmsstraße in Dallgow-Döberitz darf nachts, von 22 bis 6 Uhr, bald nur noch Tempo 30 gefahren werden. Möglicherweise wird die Tempo-Beschränkung ganztags ausgeweitet.

27.09.2019