Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Ricarda Budke zieht als jüngstes Mitglied in den Landtag ein
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Ricarda Budke zieht als jüngstes Mitglied in den Landtag ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 07.01.2020
Ricarda Budke zieht in den Landtag ein. Quelle: Schulz
Dallgow-Döberitz

Ab Mittwoch werden zwei Budkes im Brandenburger Landtag sein: Die Fraktionsvorsitzende Petra und ihre Tochter Ricarda. Denn da zwei Grünen-Landtagsabgeordnete Ministerin bzw. Minister wurden, rücken zwei Abgeordnete nach. Eine davon ist Ricarda Budke. Sie hatte bei der Landtagswahl im September 594 Stimmen erhalten.

Jugend debattiert

Die junge Dallgowerin hat schon „Parlamentserfahrung“ im Brandenburger Landtag gesammelt: 2017 wurde sie Zweite im Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ – nach einer Rede genau dort, wo sonst die Abgeordneten Brandenburgs miteinander diskutieren.

Jüngste Abgeordnete

 Die 20-jährige Ricarda Budke sagt zu ihrer Entscheidung, das Mandat anzunehmen: „Als jüngste Abgeordnete des Brandenburgischen Landtags will ich mich vor allem den Herausforderungen widmen, die ich in meiner Generation spüre. Ich bin in Brandenburg aufgewachsen und habe mich entschieden, zu bleiben, um an der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus Stadt- und Regionalplanung zu studieren. Das möchte ich auch während meiner Abgeordnetentätigkeit in reduziertem Maße fortführen.“

Ökologisch, weltoffen, sozial

Zu den Themen, die sie besonders bewegen, gehört die Klimakrise: „Die Klimakrise schreitet voran und war mit den Hitzesommern der letzten Jahre auch in Brandenburg spürbar. Fehlende oder schlechte Verkehrsverbindungen lassen viele junge Menschen erst mit ihrem 18. Lebensjahr und einem Führerschein und Auto vollumfänglich am sozialen und kulturellen Leben teilnehmen. Hass, Rassismus und rechtes Gedankengut prägen in vielen Regionen den Alltag auf offener Straße, in Schulen und teils sogar in Universitäten. Ich freue mich auf die Möglichkeit, für ein Brandenburg zu kämpfen, das ökologisch, weltoffen und sozial vorangeht."

Aufgewachsen in Dallgow

Ricarda Budke wurde 1999 geboren, sie wuchs in Dallgow-Döberitz auf und wohnt derzeit in Cottbus, wo sie nach dem Abitur, das sie am Lise-Meitner-Gymnasium in Falkensee ablegte, an der BTU Cottbus-Senftenberg studiert. Von 2016 bis 2019 gehörte sie dem Vorstand der Grünen Jugend Brandenburg an, erst als Politische Geschäftsführerin, später als Sprecherin. Sie ist Mitglied in verschiedenen Umweltverbänden, karlstraße neunundzwanzig e.V. und anderen. Sie engagierte sich unter anderem beim Volksbegehren gegen Massentierhaltung, für direkte Demokratie und in der Geflüchtetenhilfe.

Fraktionsvorsitz für Petra Budke

Petra Budke stammt aus Bielefeld, seit 2003 wohnt die gebürtige Bielefelderin mit ihrer Familie in Dallgow-Döberitz. Lange war die studierte Literaturwissenschaftlerin Landesvorsitzende der Grünen in Brandenburg, jetzt ist sie Vorsitzende der erstarkten Fraktion der Grünen im Landtag. Hier ist sie Mitglied im Hauptausschuss und im Ausschuss für Bildung und Sport.

Von MAZ

Die Abfuhrtermine für Weihnachtsbäume privater Haushalte sind im Havelland unterschiedlich. Diese Übersicht gibt Orientierung. Auftakt der nachweihnachtlichen Einsammelaktion ist in Falkensee.

03.01.2020

Schreck in den frühen Morgenstunden auf der B 5: Ein Lkw-Fahrer bemerkte Flammen im hinteren Teil seines Fahrzeuges. Einsatzkräfte löschten den Brand schnell.

03.01.2020

Der Landesbetrieb Straßenwesen nimmt 2020 die Sanierung der L 20 in Angriff und verwandelt Seeburg in eine Großbaustelle. Auch an der Bundesstraße 5 in Pessin wird sich im kommenden Jahr etwas verändern.

30.12.2019