Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Über 300 Senioren beim Havelländer Kreissportfest
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Über 300 Senioren beim Havelländer Kreissportfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 04.09.2019
An 24 Stationen bewiesen Senioren aus dem Havelland, dass sie auch im hohen Alter noch fit sind. Quelle: Fotos: Danilo Hafer
Dallgow-Döberitz

„Wir werden älter – na und“, sagten sich Mittwochnachmittag über 300 Senioren aus dem gesamten Landkreis Havelland. Beim 9. Kreisseniorensportfest auf dem Sportpark an der B5 in Dallgow-Döberitz stellten sie unter Beweis, dass sich hohes Alter und Sportlichkeit nicht ausschließen.

24 Stationen aufgebaut

Das Sportfest wird jährlich vom Kreissportbund und dem Landkreis organisiert. „Wir haben in diesem Jahr 24 Stationen und einen gesonderten Bereich für Leichtathletik“, erklärte Sebastian Ehmke, Seniorensportkoordinator beim Kreissportbund. Vom Tischkicker über Badminton bis zum Laserschießen war für jeden etwas dabei. Unterstützt wurde der Kreissportbund an diesem Tag von Schülern der Dallgower Grundschule am Wasserturm. Sie haben geholfen, die einzelnen Stationen zu betreuen und sich mit den Senioren gemessen.

Über 300 Senioren kamen Mittwoch zum Kreisseniorensportfest Havelland nach Dallgow-Döberitz. Zum neunten Mal hatten Landkreis und Kreissportbund dazu eingeladen.

Zwei Schüler und zwei Senioren spielten jeweils am Tischkicker zusammen, gegen das andere Team. Ingrid Ettelt-Gelke und Helga Schulz aus Brieselang unternahmen den Versuch, auch wenn sie keine geübten Kickerspieler waren. Gestört hat es sie nicht. „Das Schöne an diesem Sportfest ist, dass es nicht um Höchstleistungen geht, sondern darum, gemeinsam Spaß zu haben“, sagte Ingrid Ettelt-Gelke. Die 68-Jährige war zum ersten Mal dabei und vom ersten Moment an begeistert. Unter der Federführung des Brieselanger Seniorenbeirates sind insgesamt 25 Männer und Frauen aus Brieselang nach Dallgow gefahren.

Senioren kamen aus dem gesamten Havelland

Aus allen Havelländer Kommunen waren Senioren angereist. Das Fest findet abwechselnd in Rathenow und Dallgow statt. Eröffnet wurde es von der Line-Dance-Gruppe des SV Dallgow. Anschließend hieß es in großer Runde: Aufwärmen.

Landrat Roger Lewandowski kann sich noch gut an die erste Auflage des Kreisseniorensportfestes erinnern. „Wir hatten eine Kreisolympiade für Kinder. Dann haben wir versucht, etwas für die Senioren auf die Beine zu stellen. Gleich beim ersten Mal kamen 150, heute sind wir fast bei 350 Teilnehmern. Das ist eine tolle Zahl“, sagte Lewandowski in seinem Grußwort an die Sportler. Der Landrat versuchte sich anschließend selbst im Badminton spielen.

An seiner Seite: Ilona Weiß. Die 73-Jährge aus Rathenow geht zweimal in der Woche schwimmen und hat zum ersten Mal das Sportfest besucht. „Hier kann man zusammen Sport machen und sieht viele neue Gesichter“, sagte sie.

Von Danilo Hafer

Das große Aufräumen und Bewerten hat begonnen. Im Wahlkreis 6 haben die Frauen gut abgeschnitten. Prüwer und Fuhl hatten mit mehr Stimmen gerechnet.

05.09.2019

Fünf Erwachsene und ein Kind mussten in Krankenhäuser gebracht werden, nachdem am Montagmorgen auf der B 5 bei Dallgow vier Fahrzeuge zusammengestoßen waren. Es gab eine Vollsperrung und Staus.

02.09.2019

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen im Wahlkreis 6: Nach der Auszählung aller 66 Wahlbezirke lag die Christdemokratin knapp vor Ines Jesse (SPD) und Ursula Nonnemacher (Grüne).

05.09.2019