Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Die Dorfstraße wird saniert
Lokales Havelland Die Dorfstraße wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 06.09.2017
Das Band ist durchschnitten, die Dorfstraße ist wieder frei. Quelle: Norbert Stein
Garlitz

Karl-Heinz Dieckmann ist in Garlitz geboren, aufgewachsen und geblieben. „Bei uns ist immer etwas los, die Gemeinschaft stimmt. Garlitz entwickelt sich gut“, sagte der Rentner am Dienstag vor dem Dorfgemeinschaftshaus in einer Runde mit Einwohnern, Amtsdirektorin Ilka Lenke, Kommunalpolitkern und Bauleuten.

75 Meter Straße

Der Grund für das Treffen war der Abschluss der Bauarbeiten zur Sanierung eines Teilabschnitts der Garlitzer Dorfstraße, die am Dorfgemeinschaftshaus vorbeiführt. Mit einem aus solchen Anlässen üblichen Banddurchschnitt wurde der 75 Meter lange Teilabschnitt wieder freigegeben für den Verkehr. Auf etwa der Hälfte der Dorfstraße haben Bauarbeiter der Firma Jendretzky und Stolz aus Rathenow in den letzten Wochen das Kopfsteinpflaster im Bereich des Dorfgemeinschaftshauses neu verlegt.

Arbeiten waren notwendig

Die Baumaßnahme sei dringend notwendig gewesen, betonte die Amtsdirektorin, weil die Straßenentwässerung nicht mehr funktionierte. Schadhafte und abgesackte Stellen im Kopfsteinpflaster waren dafür die Ursache. Nun fließt auch das Regenwasser wieder in die Seitenbereiche und in einen Entwässerungsgraben ab.

55 000 Euro Kosten

Die Gemeinde Märkisch Luch investierte dafür rund 55 000 Euro in die Dorfstraße im Ortsteil Garlitz. „Wir haben das Geld zusammengekratzt im Haushalt der Gemeinde“, sagte Bürgermeister Andreas Tutzschke bei der Verkehrsfreigabe. Die 75 Meter mit einer Schwarzdecke zu überziehen wäre billiger geworden.Doch die Einwohner von Garlitz wollten weiter Kopfsteinpflaster. Der historische Charme der Dorfstraße soll erhalten bleiben, erklärt die Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe.

Wunsch respektiert

Den Wunsch habe die Gemeindevertretung respektiert, so der Bürgermeister und man werde versuchen, auch für die Sanierung der zweiten Hälfe der Dorfstraße das notwendige Geld locker zu machen, wenn es die Haushaltssituation der Gemeinde zulässt. Vorerst besserten die Bauleute im zweiten Straßenabschnitt nur die gröbsten Schadstellen aus.

Zum günstigen Zeitpunkt

Die Bauarbeiten enden zu einem für das Dorf günstigen Zeitpunkt. Garlitz feiert am Samstag, dem 16. September Erntefest und der Ernteumzug führt vom Dorfgemeinschaftshaus über die Dorfstraße zum Festplatz. Zuvor kommt aber noch am Dienstag, 12. September, die Jury des Landkreises Havelland für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nach Garlitz. Für Garlitz ist es bereits die dritte Teilnahme an dem Wettbewerb.

Von Norbert Stein

Glaubt man den Bevölkerungsprognosen, dann ist die Stadt Rathenow auf dem absteigenden Ast. Die Verwaltung dagegen erkennt beim Blick in die Zukunft jede Menge Wachstumspotenzial. Und ist zuversichtlich, mit einer Art Masterplan künftig Einwohner aus der Hauptstadt ins schöne Havelland zu locken.

06.09.2017

Nicht das Offizierscasino ist der größte Schandfleck in der Stadt Rathenow sondern das ehemalige ROW-Firmengebäude zwischen Wilhelm-Külz-Straße und Bergstraße. Das ist das Überraschende Ergebnis des Dreckecken-Votings, zu dem die Märkische Allgemeine aufgerufen hatte.

09.09.2017

Die Milower Landstraße in Rathenow darf wegen Leitungsarbeiten derzeit nur noch einspurig in Richtung Premnitz befahren werden. Doch etliche Autofahrer setzen sich trotz klarer Beschilderung dreist über diese Regelung hinweg und sorgen damit im Baustellenbereich für erhebliches Chaos.

06.09.2017