Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Drachenbootrennen erst wieder im Jahr 2014
Lokales Havelland Drachenbootrennen erst wieder im Jahr 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 26.08.2013
Quelle: U. Hoffmann
Anzeige

"Der Supergau", twittert eine Sportlerin. Supergau deshalb, weil sich viele Teams schon seit Wochen auf das Großereignis vorbereiten. Für die Trainingsstunden müssen sie ebenso zahlen, wie für den Start überhaupt. Pro Boot sind stattliche Meldegebühren fällig.

"Leider müssen wir das diesjährige Drachenbootrennen aus finanziellen und personellen Gründen absagen", schreibt Veranstalter Sebastian Lindemann kurz und knapp auf der Homepage www.drachenboot-rathenow.de. "Alle Bemühungen einen anderen Veranstater zu finden sind leider gescheitert. Diese Entscheidung trifft mich persönlich nach zehn Jahren Drachenboot besonders hart. Ich bitte um Ihr Verständnis." Auf besonders viel Verständnis wird Lindemann nicht hoffen können. Denn aus den Kreisen der Teilnehmer war zu erfahren, dass noch nicht sicher ist, ob und wie die bereits eingezahlten Startgebühren zurückgegeben werden. Wie es aussieht, hat Sebastian Lindemann Probleme mit seinem Geschäftsbetrieb, der in der vergangenen Woche nicht weiterlief.

Da die Finanzierung des Rennens nicht über einen Verein sondern über Lindemanns Unternerhmen abgewickelt wurde, fürchten einige Teilnehmer, sie werden kein Geld zurückbekommen. Am vergangenen Dienstag erfuhr Ronny Kraatz vom Verein "Drachenboot Havelland" von der Absage. Bereits seit Mai trainierten die Teams für den Wettkampf unter anderem auf der Havel bei Milow. Vor acht Tagen war Ronny Kraatz mit dem Team "Die Biberschwänze" am Gelände des Wassersportvereins. Sie wollten dieses Jahr erstmals teilnehmen. "Wir haben schon dreimal trainiert", sagte Elke Guhr, die Taktangeberin an der Trommel. Vorgestern und gestern sollten dann noch zwei weitere Trainingsstunden folgen.

 Zur Zukunft des Drachenbootrennes äußerte sich Kraatz noch zurückhaltend. "Der Indoorcup findet nächstes Jahr auf jeden Fall statt." Bereits in diesem Jahr hatte "Drachenboot Havelland" den Wettbewerb in der Rathenower Schwimmhalle organisiert.

Offenbar hatte Sebastian Lindemann bei "Drachenboot Havelland" nachgefragt, ob der Verein in letzter Minute als Veranstalter einspringt. Kraatz bestätigt das. "Aber nach Absprache mit einigen Hauptsponsoren, haben wir uns dagegen entschieden, das war alles zu kurzfristig", so Ronny Kraatz.

Jetzt werden erst einmal verschiedene Gespräche geführt. Vielleicht erwecken der Verein, gemeinsam mit dem Sportverantlichen Markus Liebert und die Sponsoren im Jahr 2014 das Drachenbootrennen auf dem Wolzensee zu neuem Leben.

Von Joachim Wilisch und Uwe Hoffmann

Havelland Beim DKB-Cup-Finale in Elstal gewann Stabhochspringer Björn Otto - Familiärer Sprung zum Jackpot
28.08.2013
Havelland Andachten, Trommeln und Gospelgesang - Lange Nacht der Kirchen in Falkensee
25.08.2013
Havelland Zwei Kleine Orte wachsen zusammen - Nyíradony und Nennhausen gehen gemeinsamen Weg
25.08.2013