Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Einheitsbuddeln im Kinderstadtwald
Lokales Havelland Falkensee Einheitsbuddeln im Kinderstadtwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 02.10.2019
Der Kinderstadtwald wurde 2016 angelegt und wächst seitdem Jahr für Jahr.
Der Kinderstadtwald wurde 2016 angelegt und wächst seitdem Jahr für Jahr. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Falkensee

Am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, findet von 13 bis 15 Uhr unter dem Motto #Einheitsbuddeln eine Falkenseer Baumpflanzaktion im Kinderstadtwald am Bahnhof Seegefeld statt.

Aktion am 3. Oktober

Am Tag der deutschen Einheit wird es eine bundesweite Baumpflanzaktion unter dem Motto #Einheitsbuddeln geben. Die Idee für die Aktion stammt von der Staatskanzlei Schleswig-Holstein und wird vom Cartoonisten Ralph Ruthe unterstützt. Ziel ist es, dass jeder Deutsche am Tag der deutschen Einheit einen Baum pflanzt. Mit der Aktion soll eine neue Tradition geschaffen werden, die das Erinnern an unsere Geschichte mit dem vorausschauenden Blick in die Zukunft verbindet.

Gegen Klimakollaps

„Der drohende Klimakollaps ist in aller Munde. Bis auf Demonstrationsmeldungen sind die Medien dominiert von schlechten Nachrichten, was das Klima unseren lieben Planeten Erde betrifft“, erklärt Robin Lux von FridaysForFuture Falkensee. „Die Auffassung, dass man selbst ja bis auf persönlichen Verzicht gar nichts machen könne, um unsere Zukunft zu sichern, ist keine Seltenheit. Wir wollen das am Donnerstag pünktlich zum Tag der deutschen Einheit ändern.“

Baumschutzgruppe und Friday4Future

Auch in Falkensee wird es deshalb eine Baumpflanzaktion geben, organisiert vom Jugendforum Falkensee und der Ortsgruppe Fridays4Future Falkensee mit Unterstützung der Baumschutzgruppe Finkenkrug.

Josefine von Fircks vom Jugendforum ergänzt: „Damit die Aktion Erfolg hat, sind wir darauf angewiesen, dass sich viele Menschen an der Aktion beteiligen und Bäume und Spaten mitbringen. Gemeinsam wollen wir einen Beitrag zu dem leisten, was wir für unbedingt notwendig halten, um unsere Zukunft zu sichern. So please feel free to plant a tree.“

Von MAZ