Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Ausbauvariante für Potsdamer Straße festgelegt
Lokales Havelland Falkensee Ausbauvariante für Potsdamer Straße festgelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 12.12.2019
Die Potsdamer Straße soll sicherer werden. Quelle: Tanja M. Marotzke
Falkensee

Gehwege auf beiden Seiten soll die Potsdamer Straße in Falkensee, zwischen der Straße der Einheit und dem Ortsausgang nach Dallgow-Döberitz, erhalten. Die Stadtverordneten entschieden sich in ihrer Sitzung Dienstagabend mehrheitlich für die Ausbauvariante 2. Diese sieht eine Fahrbahnbreite von 7,50 Metern vor.

2,50 Meter breite Gehwege

Als Querungshilfe für Fußgänger sollen auf dem Streckenabschnitt zwei Mittelinseln gebaut werden. Die Gehwege sollen auf beiden Seiten eine Breite von 2,50 Metern haben. Für Radfahrer soll auf der Fahrbahn ein Schutzstreifen beidseitig aufgebracht werden. Die Ausbauvariante 1 hätte lediglich eine Fahrbahnbreite von 6,50 Metern vorgesehen, dafür aber beidseitige Radwege.

Der Ausbau der Potsdamer Straße wird entsprechend der Prioritätenliste zur Schaffung von Angeboten für Radfahrer und Fußgänger nötig, die vorsieht, in diesem Bereich ein entsprechendes Angebot zu schaffen. Hinzu kommt der schlechte Fahrbahnzustand, der nicht zur Einhaltung der Vorgaben des Verkehrsentwicklungsplans, des Lärmaktionsplans und der Sicherheit beiträgt.

8000 Fahrzeuge täglich

Rund 8000 Fahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt der Potsdamer Straße. Die Situation für Radfahrer ist seit Jahren angespannt. Der Ausbau rückte jedoch immer wieder in weite Ferne, da die Gemeinde Dallgow-Döberitz von ihrem Vorhaben, einen Radweg entlang der Landesstraße 20 zu bauen, Abstand nahm. Grund ist die schwierige Situation an der Bahnbrücke, für die es noch keine Lösung gibt.

Eine Million Euro für den Ausbau wurde bereits in den Haushalt für 2019 eingestellt. Für das nächste Jahr steht der Posten erneut im Plan.

Von Danilo Hafer

Die Falkenseer Stadtverordneten debattierten vier Stunden über die letzten zu vergebenden Mittel für den Haushalt 2020. Gestritten wurde erneut über den abgelehnten Bau des Hallenbades.

11.12.2019

Der Familienbetrieb Kemski verkauft seit 30 Jahren Weihnachtsbäume in Falkensee. Liza Kemski verrät, worauf es beim Weihnachtsbaumkauf wirklich ankommt.

11.12.2019

Etwa 120 Besucher, Freunde und Nachbarn kamen zum Weihnachtsmarkt „Grenzenlos“ in der Spandauer Straße in Falkensee. Organisiert hatten ihn Familie Grundmann und Familie Hein. Alles für einen guten Zweck.

10.12.2019