Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Falkensee feiert am Wochenende ein Fest für Umwelt und Familie
Lokales Havelland Falkensee Falkensee feiert am Wochenende ein Fest für Umwelt und Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 24.05.2019
Das Fest richtet sich an die ganze Familie. Das Programm reicht von Kinderschminken bis zur Klimadiskussion.
Das Fest richtet sich an die ganze Familie. Das Programm reicht von Kinderschminken bis zur Klimadiskussion. Quelle: Agnieszka Krus/RND
Anzeige
Falkensee

 Kann Klimaschutz Spaß machen? Ja, sagen sich in Falkensee eine Gruppe von Frauen und Männern und organisiert zum dritten Mal mit Blick auf den Weltumwelttag eine bunte Aktion in der Stadt. Diesmal haben sich die Organisatoren von der Lokalen Agenda 21 Falkensee mit dem Lokalen Bündnis für Familie Falkensee zusammengeschlossen.

Von Partei bis Eichhörnchenhilfe

Zwischen den beiden weltweiten Aktionstagen – Internationaler Tag der Familie und Weltumwelttag – wird für Sonnabend auf den Falkenhagener Anger eingeladen. Mehr als 40 Teilnehmer haben die Organisatoren für den Tag gewinnen können.

>>LESEN SIE AUCH: Fahrraddemo am Samstag durch Falkensee

Mit Blick auf den Wahltag am 26. Mai kommt auch manche Partei mit einem Stand. Es eine wahrlich bunte Mischung an Akteuren, die mit den Besuchern gern ins Gespräch kommen will.

Umweltgottesdienst und Familienflohmarkt

Das Spektrum reicht von der DLRG über die Eichhörnchenhilfe und den Seniorenbeirat bis zu Leinöl-Produzenten und Galloway-Bratwurst. Es gibt einen Upcycling-Workshop zum Umgang mit Abfallprodukten, einen Umweltgottesdienst, eine kleine Pflanzenbörse, einen kleinen Familienflohmarkt.

Falkenseer Schafe kommen zum Umwelttag. Quelle: Ralf Stork

„Wir wollen Anregungen geben, zum Nachdenken und zum Verändern“, sagt Yvonne Scherzer von der Lokalen Agenda 21, bei ihr laufen viele Fäden der Organisation zusammen.

Auch wenn sie selbst längst nicht mehr von „Klimakrise“, sondern von „Klimakatastrophe“ spricht, will sie an dem Tag keine Weltuntergangsstimmung erzeugen, sondern Hoffnung machen und Mut zum Verändern und Mitmachen.

Yvonne Scherzer (li.) und Erika Knöppler von der Lokalen Agenda 21 gehören zu den Organisatorinnen des Festes. Quelle: Tanja M. Marotzke

Und die Organisatoren wollen zeigen, wie Umwelt und Familie zusammengehören. „Vielleicht stellen die Besucher ja fest, dass eine nachhaltige Lebensweise gar nicht so schwer ist und das Familienleben bereichert“, sagt Yvonne Scherzer. Global denken, lokal handeln – der Slogan hat nichts von seiner Aktualität verloren.

Alles rund ums Radfahren

„Ein besonders wichtiges Thema des Tages wird Mobilität sein“, sagt Yvonne Scherzer. Das Thema Verkehr bewegt die Gemüter, mehr und besserer Radverkehr ist eines der Ziele der Klimaschützer.

Da gibt es einiges zu sehen und zu probieren: die schnellen S-Pedelecs, ein E-Bike-Kastenrad, Kindertransportfahrräder, Follow-Me-Kupplung für Kinderräder. Der ADFC Falkensee bringt sich bei dem Thema besonders ein, hat mit Fahrradfreunden aus Spandau eine gemeinsame Fahrt unter dem Motto „Klima schützen - Fahrrad fahren“ geplant.

Großes Thema: Falkensee und Fahrräder. Quelle: Tanja M. Marotzke

Außerdem gehört Uwe Kaufmann vom ADFC zu den Teilnehmern einer Diskussionsrunde zum Thema „Mobilität“, er blickt dabei unter anderem kritisch auf den Falkenseer Verkehrsentwicklungsplan von 1994 und das, was daraus umgesetzt wurde. Bei dem Umweltfest am Sonnabend werden im großen Zelt Vorträge gehalten und Diskussionen geführt.

Termine

Der Umwelt- und Familientag wird am 25. Mai von 12 bis 18 Uhr am Falkenhagener Anger begangen.

12 Uhr: Upcycling-Workshop „Nach mir die Müllflut?“, Umweltgottesdienst in der Falkenhagener Kirche

14 Uhr: Kurz-Vorträge zu Thema „Mobilität“ im Festzelt, 15.15 Uhr Gespräch, unter anderem mit Anais von Fircks (Friday for future), Ines Jesse (SPD Falkensee), Uwe Kaufmann (ADFC), Bodo Oehme (Regionalpark Osthavelland/Spandau,Moderation : Martin Eiselt.

15 Uhr Kindermusical „Elia und der böse König Ahab“ mit Finkenchor bei Verstärkung von Kindern aus der Heilig-Geist Kirchengemeinde in der Falkenhagener Kirche; 18.30 Uhr Konzert mit Arien aus Oper und Operette mit Elke Schiefelbein und Lea Elsner.

Der Tag wird in Zusammenarbeit mit dem Creativen Zentrum im Haus am Anger organisiert. Hier können Besucher gestalten, recyceln, untersuchen und sich informieren.

Wieder hat der Tag auch seine kulinarische und kulturelle Seite. So wird am Nachmittag in der Falkenhagener Kirche zu Kindermusical und zum klassischen Konzert eingeladen.

Von Marlies Schnaibel