Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Geisterfahrrad mahnt an Unfallstelle
Lokales Havelland Falkensee Geisterfahrrad mahnt an Unfallstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 12.04.2019
Gedenken an der Unfallstelle. Quelle: Laura Sander
Brieselang/Falkensee

Ein deutliches Zeichen für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr setzten am Freitag die Teilnehmer der „Critical Mass“. An der Stelle, wo zwischen Falkensee und Alt-Brieselang vor rund einem Monat eine 77-jährige Radfahrerin tödlich verunglückte, stellten die Teilnehmer ein sogenanntes Geisterfahrrad auf.

Dazu aufgerufen hatten das Netzwerk Fahrradfreundliches Falkensee, der ADFC Falkensee und die Arbeitsgemeinschaft Radwege im Havelland vom Bündnis 90/Die Grünen.

Die Forderung nach einer funktionierenden Radinfrastruktur und sicheren Querungshilfen an Kreis- und Landesstraßen wurde laut. Nach der Mahnwache ging es zurück ins Falkenseer Stadtzentrum.

Von Laura Sander

Ein achtjähriges Kind, das auf dem Weg zur Schule war, wurde am Freitagmorgen bei einem Unfall in Falkensee verletzt.

12.04.2019

Ein 71-jähriger Falkenseer ist im Amtsgericht Nauen wegen des unberechtigten Besitzes mehrerer Waffen zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten verurteilt worden. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

14.04.2019

24 Spielstätten gibt es in Falkensee zu erkunden. Im vergangenen Jahr investierte die Stadt rund 175.000 Euro in Kontrollen und Instandhaltung. Das hat sich gelohnt, finden Falkenseer Eltern.

11.04.2019