Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Stadthalle in Gospellaune
Lokales Havelland Falkensee Stadthalle in Gospellaune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:42 08.01.2020
„The Best of Black Gospel" waren in der Stadthalle zu Gast. Quelle: Foto: Enrico Berg
Anzeige
Falkensee

„Bitte sitzen Sie nicht mit verschränkten Armen auf ihren Plätzen, das ist nicht Gospel. Klatschen Sie laut in die Hände, singen Sie mit, bis ihre Stimme versagt, das ist Gospel.“ So begann das Konzert am Dienstagabend in der Stadthalle Falkensee.

Seit 20 Jahren in Europa

In der fast ausverkauften Halle gastierte an diesem Abend der Chor „The Best of Black Gospel“ mit zehn Sängern und Sängerinnen aus den USA. Seit 1999 geht das Ensemble für jeweils zwei Monate auf Europatournee. Stolz verkündeten die Künstler, dass sie in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum der Europatour feiern.

Humorvolle Moderation

Gestartet wurde mit eher leisen Tönen, Kerzen wurden auf der Bühne hochgehalten. Dann ging es richtig los. Mit einer humorvollen Moderation brachte der Chorleiter, zugleich auch der Schlagzeuger, die Gospelmusik dem Publikum näher. „Are you ready for Gospel? Then say Halleluja“, wurden die Besucher aufgefordert. Allerdings dauerte es eine Weile, bis das Publikum einstieg und Halleluja rief.

Bekannte Songs

Die Künstler gaben die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem zweistündigen Programm zum Besten, instrumental begleitet von Gitarre, Keyboard und Schlagzeug. Zu hören waren weltbekannte Titel wie „Amazing Grace“, „Down by the Riverside“ und viele mehr. Bei „He's got the whole World in his Hands“ war das Eis dann endlich gebrochen und das Publikum machte mit. Fast alle Besucher standen auf, schwangen die Hände über ihre Köpfe, sangen mit. Die Akteure mischten sich unter das Publikum und zogen singend durch die Stuhlreihen, Musiker zum Anfassen eben.

Stimmgewaltig auf der Bühne

Alle Chormitglieder überzeugten mit gewaltigen Stimmen. Einige Mitglieder des Chores haben bereits mit berühmten Künstlern wie Diana Ross, Lionel Richie und Stevie Wonder zusammengearbeitet, waren mit ihnen auf Tournee oder haben auf deren Alben mitgewirkt. Auch haben sie in Musicals wie „Sister Act“ oder im Gospelmusical „Amacing Grace“ Hauptrollen übernommen.

Die spirituellen Songs überzeugten die Gäste in Falkensee. „Das war so super, ich hatte mehrmals Gänsehaut”, gestand Damares Hoffmann aus Nauen, die mit ihren Freundinnen Tini Barke und Jeannette Laufmann zum Konzert gekommen war. Für Tini Barke war es das erste Gospelkonzert, das sie besuchte: „Da ist so viel Power im Raum, das Konzert ist temperamentvoll und stimmgewaltig, ich bin ganz begeistert.” Für Katrin Wussow aus Falkensee war es ebenfalls das erste Konzert dieser Art, das sie besuchte. „Die Akustik, die bei so einem Gospelkonzert aufkommt, ist enorm, das gab viele Gänsehautmomente bei mir. Die Atmosphäre ist toll.“

Die drei Nauenerinnen waren vom Gospelkonzert in der Stadthalle begeistert v.l. Jeannette Laufmann, Tini Barke mit ihrem drei Monate alten Sohn Charlie und Damares Hoffmann Quelle: Enrico Berg

Dass es in Falkensee jetzt auch solche Konzerte gibt, findet Sabine Thiele toll. „Es ist eine tolle Stimmung hier, schade dass nicht alle im Publikum mitmachen”, ist das Resümee der Falkenseerin von diesem Abend. Allerdings sei die Atmosphäre in einer Kirche noch spektakulärer, das sei wohl der Akustik in solch einem Bauwerk geschuldet, ergänzt sie noch. „Würde in unseren Kirchen Gospel zum festen Bestandteil gehören, bin ich überzeugt, dass viel mehr Menschen, sowohl Junge als auch Alte, in die Kirchen gehen würden”, so Jeannette Laufmann aus Nauen, denn das sei zeitgemäßer.

Von Hannelore Berg

Jugendliche haben die Grüne Jugend Havelland gegründet, um sich politisch einzumischen. In Falkensee haben sie sich nun erstmals getroffen.

08.01.2020

Seit 1. Januar werden in Falkenseer Geschäften reihenweise Kassenbons gedruckt und meist wieder weggeschmissen. Grund ist die Kassenbonpflicht. Bei Händlern und Kunden stößt die Regelung auf Unverständnis.

07.01.2020

Innerhalb von vier Tagen meldeten mehrere Firmen der Polizei Havelland, dass Unbekannte die Filter des Abgassystems von Kleintransportern abgebaut und gestohlen haben. Ein Zusammenhang der Taten wird untersucht.

07.01.2020