Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Schülerfirma aus Falkensee ist eine der zehn besten in Deutschland
Lokales Havelland Falkensee Schülerfirma aus Falkensee ist eine der zehn besten in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 23.09.2019
Die Schüler möbeln alte Traktoren auf. Quelle: Marlies Schnaibel
Nauen/Falkensee

Die Schülerfirma Porsche-Junior-Team Falkensee Schüler-GmbH aus Nauen ist eine der zehn besten Schülerfirmen Deutschlands. Ihre Geschäftsidee konnte die Jury überzeugen. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest zeichnet jedes Jahr herausragende Geschäftsideen von Schülern aus.

Die endgültige Platzierung wird im Rahmen der großen Preisverleihung im November im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bekannt gegeben. In diesem Jahr stellten sich 186 Schülerfirmen dem bundesweiten Wettbewerb.

Nach einem Onlinevoting hat die Expertenjury nun die endgültigen Finalisten bekannt gegeben. Die Schülerfirma Porsche-Junior-Team Falkensee Schüler-GmbH, die in diesem Jahr an die Regenbogenschule Nauen umgezogen ist, hat es unter die Top Zehn geschafft. Die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer gewinnen damit nicht nur eine zweitägige Reise nach Berlin. Es warten Preisgelder in Gesamthöhe von 8000 Euro auf die Top-10.

Die Preisverleihung findet am 15. November im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Peter Altmaier statt.

Von MAZ

„Musik für Toleranz, Demokratie und Völkerverständigung“ – unter diesem Motto fand am Samstag die Falkenseer Kulturrallye statt. Musiker boten an elf verschiedenen Konzert-Standorten Musik von allen Kontinenten.

23.09.2019

Mit 237 Teilnehmern startete am Sonntag die traditionelle Bürgermeister-Tour. Sie gehört seit vielen Jahren fest zum Falkenseer Veranstaltungskalender. In diesem Jahr ging die Motorradtour nach Rheinsberg.

22.09.2019

Unter dem Motto „100 Jahre Wissen teilen“ fand die Lange Nacht der Volkshochschule in Falkensee statt. Ein vielfältiges Programm erwartete die Besucher, die sich auf eine Reise in unterschiedlichste Wissensbereiche begeben konnten.

23.09.2019