Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Linke und Grüne benennen Kandidaten
Lokales Havelland Falkensee Linke und Grüne benennen Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 25.01.2019
Kandidaten der Linken für die neue Stadtverordnetenversammlung. Quelle: privat
Falkensee

Die Parteien benennen ihre Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai. Viele der bisherigen Abgeordneten der Stadtverordnetenversammlung treten dabei erneut an. Bereits im Dezember hatte die CDU ihre Kandidaten benannte, nun ziehen Linke und Grüne nach.

Petzold führt die Linken an

Die Partei Die Linke hat acht Frauen und acht Männer auf ihren Listen, die auf der Gesamtmitgliederversammlung aufgestellt wurden. Spitzenkandidaten in den vier Wahlkreisen sind die Stadtverordneten Eva-Marie Geist (parteilos) und der Stadtverordnete Gerhard Thürling, außerdem der Umwelt-Physik-Student Eric Heidrich sowie der Stadtvorsitzende der Linken Harald Petzold.

Fraktion von fünf Abgeordneten

Darüber hinaus kandidieren die Stadtverordneten Heidemarie Hinkel, Frank Barz und Norbert Kunz erneut für ein Mandat. Außerdem stehen auf den Listen die Veranstaltungsfachwirtin Janina Wirt, die selbständige Unternehmerin Lena Pemöller, die Rentnerin Hannelore Simms, die parteilose Umweltexpertin Elke Märtins und der Fahrrad-Aktivist und Betriebsratsvorsitzende Michael Krämer (parteilos). Bisher stellt die Linke in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung eine Fraktion von fünf Abgeordneten.

Programmdebatte bis März

Die Partei will am 28. März ihr Kommunalwahlprogramm beschließen. Ein Entwurf dazu wurde in dieser Woche schon vorgestellt. Darin wird vor allem gesetzt auf den Neu-Bau von sozial-bezahlbaren Wohnungen in Falkensee, eine fahrradfreundlichere Verkehrspolitik, auf bessere Zukunfts- und Freizeitchancen für Kinder und Jugendliche, auf das „Ja“ zur Schwimmhalle mit Kegelbahn, auf ein barrierefreies Falkensee und mehr direkte Mitbestimmung von Bürgern in allen wichtigen Grundsatzentscheidungen der Stadt.

Grüne mit Nonnemacher

Auch die Partei der Grünen hat ihre Listen für die SVV-Wahl komplett. Sie stellt bisher sechs Abgeordnete in der Stadtverordnetenversammlung. Auf den Listen stehen die Namen von 22 Frauen und 14 Männer. Ursula Nonnemacher, Grüne Landtagsabgeordnete und bisherige Fraktionsvorsitzende, wird die Liste im Wahlkreis 1 anführen. Die anderen Spitzenkandidaten sind Günter Chodzinski, Johana Jüdes-Queitzsch und Gerd-Henning Gunkel.

Mit dabei

Weiterhin kandidieren: Martin Eiselt, Juliane Kühnemund, Dr. Michael Lange, Jutta Lange, Till Ratzeburg, Sybille Hampe, Jürgen Lange und Adina di Nobile. Anne von Fircks, Christiane Lewandowski, Silke Boll, Reinhard Löscher, Marlies Wutta, Uwe Kaufmann, Agnes Glombeck-Helms und Monika Beckschulte. Guido Stutthoff, Julia Concu, Yvonne Scherzer, Knut Horst, Julia Horst, Frank Vossnacker, Ursula Lindner und Ulrike Legner Bundschuh. Martina Freisinger, Heiko Kohl, Antje Töpfer, Klaus-Ulrich Mosel, Stefanie Reisinger, Benno König, Ruth Berg-Mosel und Petra Frankenthal.

Von Marlies Schnaibel

Seit fünf Jahren agiert in Falkensee das kreative Netzwerk „Made in Falkensee“. Nun wollen die Macher ein drittes Magazin herausbringen. Dabei geht es um mehr als um bunte Bilder.

25.01.2019

Havelländische Schulen konnten im vergangenen Jahr von einer umfangreichen Förderung profitieren. Mit dem Geld wurde die IT- und Medienausstattung verbessert.

24.01.2019

Was gefällt den Lesern an der MAZ? Worüber ärgern sie sich? Über diese und andere Fragen wurde lebhaft, kritisch und heiter in Falkensee diskutiert. Chefredakteurin Hannah Suppa hatte zum MAZ-Stammtisch geladen.

23.01.2019