Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Die MAZ lädt zum Leserstammtisch nach Falkensee
Lokales Havelland Falkensee Die MAZ lädt zum Leserstammtisch nach Falkensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 02.01.2019
Stammtisch: So wie hier jüngst in Kremmen lädt die MAZ nun in Falkensee zum direkten Austausch zwischen Lesern und Redaktion ein. Quelle: Robert Roeske
Falkensee

Der MAZ-Stammtisch geht auf Tour: Nach dem Auftakt in Kyritz und Stationen in Luckenwalde und Rathenow kommt er jetzt nach Falkensee. Die MAZ-Leser sind eingeladen, mit Chefredakteurin Hannah Suppa und Redakteuren der Lokalredaktion „Der Havelländer“ zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Gespräch im „Kronprinz“

Die Themen des Abends bestimmen die Leser selbst. Was bewegt sie in Falkensee, im Havelland, in Brandenburg? Worüber freuen Sie sich, worüber ärgern Sie sich? Was bereitet Ihnen Sorgen? Worüber wollen sie in ihrer Tageszeitung mehr lesen, worüber vielleicht auch weniger? Zum Gespräch wird für Dienstag, 22. Januar, zu 19 Uhr ins Hotel „Kronprinz“ in Falkensee eingeladen.

Reden über Land und Leute

„Ich freue mich sehr auf offene Gespräche über Land, Leute und den Journalismus“, hatte Hannah Suppa zum Auftakt der Gesprächsreihe gesagt. Über ein Jahr wird sie Monat für Monat in einer anderen Region Station machen. Und dabei können die Treffen zu einem Gedankenaustausch zwischen Nachbarn werden, über die Dinge, die uns bewegen, auch darüber, was unserer Leser von ihrer Zeitung erwarten.

Zwischen Tradition und Moderne

Wie entwickelt sich die Zeitung? Die einen lieben das gedruckte Exemplar am Frühstückstisch, die anderen schwören auf die schnelle Information, die sie auf dem Smartphone abrufen können. Wie viel Tradition soll eine Zeitung bewahren, wie viel Erneuerung braucht sie im digitalen Zeitalter? Wie erreicht die Zeitung ihre Leser, und wie erreichen die Leser ihre Zeitung?

Hannah Suppa führt seit Sommer 2017 die Geschicke der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Sie gilt als Verfechterin eines Lokaljournalismus’, der sich den modernen technischen Herausforderungen engagiert und ideenreich stellt.

Die Erfahrungen aus den bisherigen Tour-Orten in Brandenburg zeigen, dass die MAZ-Leser kein Blatt vor den Mund nehmen. Zwar sind die Themen, die die Menschen bewegen, im Speckgürtel oft etwas anders gelagert als im flachen Hinterland, aber die Meinungen und die Erwartungen zu den Medien sind doch sehr ähnlich. Nun sind wir auf das Gespräch mit den Havelländern aus Falkensee und Umgebung gespannt. Also: den 22. Januar vormerken.

Von Marlies Schnaibel

MAZ blätterte zurück: Über welche Falkenseer Ereignisse wurde 1969 in der „MV“ berichtet? Das reichte von Glatteis und Kriminalität über Verpflichtungen und Verschönerungen bis zu Mandolinenmusik und Meister Nadelöhr.

01.01.2019

Die Jugendbegegnungsstätte „Egal“ in der Falkenseer Bahnhofstraße feiert am 31. Dezember nicht nur Silvester, sondern auch das Ende der Einrichtung. Zumindest an dieser Stätte.

30.12.2018

Für Freunde der Satire gibt es am letzten Tag des Jahren einen Ausblick auf die Ereignisse des kommenden Jahres. Das Orakel sagt für Falkensee neue Frisuren und alte Plakate voraus.

02.01.2019