Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Märchenstunde und Harfenklänge im Kulturhaus
Lokales Havelland Falkensee Märchenstunde und Harfenklänge im Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 11.10.2019
Seit Jahren stehen Bettina Beyer alias Tina Sonnenherz und Camilla Pinder gemeinsam auf der Bühne. Quelle: Laura Sander
Falkensee

Auf eine Reise durch die Welt der Märchen und Sagen entführten am Donnerstag Märchenerzählerin Bettina Beyer alias Tina Sonnenherz und Harfenistin Camilla Pinder im Falkenseer KulturhausJohannes R. Becher“. Gebannt verfolgten die kleinen und großen Zuhörer die spannenden Erzählungen und die glasklare Singstimme von Camilla Pinder.

Märchen sind noch lange nicht out

Märchen sind längst nicht out und die Klassiker bei weitem nicht alles, was die Welt der Geschichten und Erzählungen zu bieten hat, weiß Bettina Beyer. „Egal, ob erste oder sechste Klasse, Märchen wollen meine Schüler immer hören. So entstand irgendwann mein Wunsch, Märchenerzählerin zu werden“, sagte Beyer, die im „echten“ Leben Grundschüler unterrichtet und ein Märchen nie einfach nur vorliest.

„Ich versuche die Geschichten von der Schriftsprache zu befreien und sie frei und gut verständlich vorzutragen. Meine Erzählkenntnisse habe ich in verschiedenen Seminaren der europäischen Märchengesellschaft erlernt“, so Beyer. 2014 habe sie sogar eine Prüfung absolviert und sei damit in die Gilde der Märchenerzähler aufgenommen worden.

Tradition weitertragen

„Es geht darum, Tradition weiterzutragen und die Menschen mit den Geschichten zu erfreuen“, erklärte Beyer, die in Camilla Pinder die perfekte Unterstützung für ihre Auftritte gefunden hat. „Ich spiele Harfe seitdem ich sechs Jahre alt bin und liebe Märchen. Als Bettina mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte, mit ihr aufzutreten, sagte ich sofort zu“, erinnert sich Pinder.

Mittlerweile standen sie unzählige Male gemeinsam auf der Bühne und das nicht nur in ihrer Heimat, dem Friesacker Raum. „Wir treten gemeinsam in ganz Deutschland auf und sind nebenbei noch solo unterwegs“, sagte Camilla Pinder, die in Zootzen-Damm bei Friesack das „Harfenland“ führt. Mit Bettina Beyer veranstaltet sie dort die Konzertreihe „Damm-Programm“, die längst einen festen Platz im havelländischen Veranstaltungskalender hat. Außerdem unterrichtet Pinder Harfe und gestaltet eigene Konzerte, die sie in ganz Europa gibt.

Klassiker kennt jeder

Für ihre Auftritte sei den beiden Frauen eines ganz besonders wichtig: „Die ganzen Klassiker, wie Schneewittchen oder Aschenputtel, kennt doch jeder. Wir versuchen immer eine bunte Mischung nicht so bekannter Erzählungen aus aller Welt vorzubereiten, die große und kleine Zuhörer gleichermaßen ansprechen“, sagte Bettina Beyer.

So auch die Geschichte von der kleinen Eule, die die Welt bereist. Sie trifft auf Tiger und Kröten, erlebt spannende Abenteuer und sehnt sich letztlich doch nach ihrer alten Eiche. Hier lässt sie sich nach jahrelanger Reise nieder und wird für ihre tierischen Freunde gleich selbst zum Erzähler. „Ich besuche viele Veranstaltungen und höre anderen Märchenerzählern zu. Ich lasse mich inspirieren“, so Beyer.

Märchen-Podcast

Aktuell ist sie mit einem ganz neuen Projekt beschäftigt. „Ich war kürzlich im Tonstudio in Berlin und habe Aufnahmen für einen Podcast gemacht. Das war sehr interessant“, meinte die energiegeladene Grundschullehrerin am Donnerstag. „Am Wochenende und in den Ferien bin ich viel unterwegs. Aber ich habe jede Menge Energiereserven“, erklärte Bettina Beyer alias Tina Sonnenherz mit einem Lachen im Gesicht.

„Es ist die erste Veranstaltung mit so vielen Kindern hier im Falkenseer Kulturhaus. Mit einem so großen Andrang haben wir in den Ferien überhaupt nicht gerechnet und freuen uns umso mehr“, sagte Kulturhaus-Leiterin Juliane Wutta-Lutzmann.

Von Laura Sander

Ohne Abgase und für mehr Akzeptanz von Fahrradfahrern zieht die Critical Mass Falkensee am Freitag durch die Stadt. Die Organisatoren verraten hier, was sie erreichen wollen.

10.10.2019

Das Team der Falkenseer Tafel hat alle Hände voll zu tun: Kleider sortieren, Möbel abholen, Essen verteilen und zwischendurch schonmal ein aufbauendes Gespräch. Jetzt sucht das Team Verstärkung.

10.10.2019

Zu einer Schlägerei kam es am späten Dienstagabend. Ein 42-Jähriger wollte mehrere Jugendliche zur Rede stellen, woraufhin diese ihn angriffen und verletzten. Auch ein Mädchen, das dem Opfer helfen wollte, erlitt Verletzungen.

09.10.2019