Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Museumstag: Nicht ohne meinen Fontane
Lokales Havelland Falkensee Museumstag: Nicht ohne meinen Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 15.05.2019
Museum und Galerie in Falkensee laden ein. Quelle: Marlies Schnaibel
Falkensee

Das Falkenseer Museum in der Falkenhagener Straße 77 beteiligt sich am Internationalen Museumstag am 19. Mai. Im Fokus steht in diesem Jahr der Schriftsteller Theodor Fontane, der in Brandenburg wirkte und 2019 seinen 200. Geburtstag feiert.

Fotografensicht auf Fontanes Wanderungen

Ihm ist die aktuelle Ausstellung im Museum gewidmet. Zwei Fotografen setzen sich mit seinen Wanderungen und seinen jetzt entdeckten Notizbüchern dazu auseinander.

Vortrag zu Notizbüchern

Los geht es am 19. Mai um 15 Uhr mit dem Vortrag „Schneiden, Kleben und Skizzieren – Theodor Fontanes Notizbücher“. Anschließend lädt die Vortragende Gabriele Radecke (Theodor-Fontane-Arbeitsstelle, Universität Göttingen) Interessierte zum Gespräch ein.

Film Rhinland gezeigt

Um 16.30 Uhr wird der Film „Rhinland Fontane“ (Deutschland, 2017) gezeigt. Im Anschluss treffen sich der Regisseur Bernhard Sallmann, Fotograf Lorenz Kienzle und Gabriele Radecke zum Filmgespräch.

Von MAZ

Falkensee Kommentar zur Wahlbegeisterung - Wahlhelfersuche erfolgreich

Was in den vergangenen Jahren oft sehr mühevoll war, gelang diesmal in Falkensee recht gut: Es wurden genügend Wahlhelfer gefunden. Das ist gut für die Demokratie, von Wahleuphorie kann man aber noch nicht sprechen, meint MAZ-Redakteurin Marlies Schnaibel.

14.05.2019

So groß waren die Wahlzettel noch nie: Im Falkenseer Bürgeramt werden im Akkord die Unterlagen für die Briefwahl eingetütet. Fast 4000 Anträge liegen schon vor.

14.05.2019

Endlich kann der Tennisclub Gelb-Weiß Falkensee die 22 Jahre alte Heizungsanlage gegen eine neue austauschen. Möglich wird dies durch Mittel aus dem „Goldenen Plan Havelland“.

14.05.2019