Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Nach Berlin-Absage: AfD will Landesparteitag in Falkensee abhalten
Lokales Havelland Falkensee Nach Berlin-Absage: AfD will Landesparteitag in Falkensee abhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 20.12.2019
Berliner Flugblatt-Protest gegen möglichen AfD-Parteitag in Falkensee. Quelle: Marlies Schnaibel
Falkensee

Kommt die Berliner AfD mit ihrem Landesparteitag nach Falkensee oder nicht? Über diese Frage wird in der Gartenstadt kontrovers diskutiert.

Entfacht wurde die Debatte durch eine Kampagne der Plattform NoAfD, die Flyer verteilte, in denen sie zum Protest gegen das Abhalten des Parteitags in der Falkenseer Stadthalle am 25. und 26. Januar 2020 aufruft. Auf Twittererntete die Gruppierung mit einem Aufruf, Protestschreiben an die Stadtverwaltung zu senden, ein großes Echo.

Kein Mietvertrag mit der Stadt

„Es gibt keinen Mietvertrag für einen AfD-Landesparteitag am 25. und 26. Januar 2020 in der Falkenseer Stadthalle“, teilte Bürgermeister Heiko Müller auf Nachfrage der MAZ mit. Allerdings hatte es eine Anfrage der AfD gegeben. „Wir kommentieren keine Anfragen“, sagte Müller, grundsätzlich stehe die Halle auch für politische Veranstaltungen zur Verfügung, allerdings müssten dann bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Die Hauptstadt-AfD zeigt sich bei dem Thema wortkarg. Pressesprecher Roland Gläser antwortet auf Nachfrage: „Ich kann Ihnen nur bestätigen, dass wir an dem besagten Wochenende einen Landesparteitag durchführen werden.“ Zu einen möglichen Ort des Parteitages äußert er sich nicht. Gegenüber der Berliner Morgenpost hatte er erklärt, geeignete Räume wären – nach langer Suche und 100 Absagen – gefunden worden. Wo, wollte er auch da nicht erklären.

Zwei Mal verschoben – nun in Falkensee?

Die Berliner Alternative für Deutschland konnte ihren im Herbst geplanten Landesparteitag schlussendlich nicht durchführen, weil sie in Berlin keine geeigneten privaten oder öffentlichen Räume gefunden hatte. Der Parteitag wurde zwei Mal verschoben – und will es die AfD außerhalb von Berlin versuchen und hat es in Falkensee versucht.

Die Brandenburger AfD hatte im April dieses Jahres ihren Landesparteitag in den Räumen der Stadthalle abgehalten.

Protest gegen den Parteitag der Brandenburger AfD in der Stadthalle. Quelle: Tanja M. Marotzke

Dazu hatte es Proteste vor dem Gebäude gegeben, die friedlich verliefen. Außerdem wird seitdem diskutiert, ob die Alternative für Deutschland als zugelassene Partei auch öffentliche Räume nutzen sollte oder ob ihr kein Raum zur Verfügung gestellt werden soll.

Von Marlies Schnaibel

Elf Vorschläge für die künstlerische Gestaltung des Kreisverkehrs an der Spandauer Straße von Falkensee waren eingegangen. Um die Entscheidung wurde ein großes Geheimnis gemacht, sie fiel hinter verschlossenen Türen.

22.12.2019

Die bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Falkensee schwer verletzte 87-jährige Radlerin ist jetzt trotz intensiver medizinischer Behandlungen im Krankenhaus gestorben.

20.12.2019

Die SPD setzt, wie im Bund seit dem letzten Parteitag Anfang Dezember, auch im Havelland künftig auf eine Doppelspitze. Dies verriet Unterbezirksvorsitzender Martin Gorholt zur Weihnachtsfeier des SPD-Ortsvereins Rathenow. Und er verriet auch Namen.

19.12.2019