Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Nach Überfall: Polizei sucht Täter mit Phantombild
Lokales Havelland Falkensee Nach Überfall: Polizei sucht Täter mit Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 16.01.2020
Die Tat ereignete sich am 25. Juli dieses Jahres. Quelle: dpa
Falkensee

Mit einem Phantombild sucht die Kriminalpolizei jetzt nach einem Verdächtigen. Dieser soll am 25. Juli eine Frau im Brieselanger Forst im Falkenseer Stadtteil Waldheim überfallen und sexuell belästigt haben. Wer Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der abgebildeten Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Havelland in Falkensee unter Telefon 03322/27 50 zu melden.

Wie berichtete, wurde die Frau – Mitte 40 – am 25. Juli in der Zeit von 20.50 bis 22.45 Uhr von einem unbekannten Mann überfallen. Die Geschädigte schilderte der Polizei anschließend, dass sie durch den Brieselanger Forst ging – auf einem unbeleuchteten Waldweg parallel zur Karl-Marx-Straße, von der Eichkätzchenallee aus.

Mit Seil kurz festgehalten

Auf diesem Weg kam eine männliche Person auf die Frau zu und sprach sie auf russisch oder einer slawisch klingenden Sprache an. Zudem schilderte die Frau, dass der Mann sie mit einem Seil festhielt, was er nach wenigen Minuten jedoch wieder löste. Oberflächliche Verletzungen blieben zurück.

Gesucht wird nach diesem Mann. Quelle: Polizei

Nach Angaben der Frau unternahm der Unbekannte aber keine weiteren gewaltsamen Handlungen, was die Frau auch dem Umstand zuschrieb, dass sie in verschiedenen Sprachen auf das offensichtliche Gesprächsbedürfnis des Mannes einging.

Polizei wurde verständigt

Schließlich überredete die Frau den Unbekannten, sie gehen zu lassen und konnte flüchten. Angehörige verständigten dann die Polizei. Suchmaßnahmen blieben aber erfolglos.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: etwa 175 bis 180 Zentimeter groß und 55 Jahre alt, schlanke Statur, dunklere Haut, kurze weiße Stoppelhaare, keine Gesichtsbehaarung, breite Nasenflügel und braune Augen. Er trug ein dunkles T-Shirt, dunkle lange Jeans und eine Armbanduhr.

Hinweise übers Bürgerportal

Hinweise kann man auch über ein Formular im Bürgerportal geben, zu finden unter: www.polbb.eu/hinweis

Von MAZ Havelland

287 kleine Falkenseer erblickten 2019 das Licht der Welt. Bei der Wahl der Namen setzen Eltern vor allem auf beliebte Trend-Namen. Auch kreative Namensschöpfungen sind dabei.

16.01.2020

Im Museum und Galerie Falkensee ist ab Freitag die Ausstellung „Dieter Masuhr: Gesichter einer Stadt“ zu sehen. Gezeigt werden Gemälde und Zeichnungen des Künstlers Dieter Masuhr.

15.01.2020

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat den Zwischenstand zum geplanten Ausbau der Spandauer Straße in Falkensee vorgestellt. Für den Neubau müssen rund 58 Bäume gefällt werden.

14.01.2020