Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Neuer Friseursalon in der Gartenstadt
Lokales Havelland Falkensee Neuer Friseursalon in der Gartenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 25.11.2019
Friseurmeisterin Caroline Porath betreibt seit Anfang November einen Damen-, Herren- und Familiensalon in der Spandauer Straße von Falkensee. Quelle: Hannelore Berg
Falkensee/Wustermark

Als Kind hat sie sich schon für Frisuren interessiert. „Keine Puppe war vor mir sicher, ich habe ihnen die Haare geschnitten und sie frisiert”, erzählt Caroline Porath. Für sie stand schon als kleines Mädchen fest, dass sie Friseurin werden wollte, denn das war ihr Traumberuf. Nun hat sie in Falkensee ihren Salon eröffnet.

Ausbildung in Berlin

2001 hatte sie ihre Ausbildung zur Friseurin in einem Berliner Salon gemacht. Sie absolvierte ihre Ausbildung souverän und legte 2004 vor der Friseur-Innung Berlin ihre Gesellenprüfung erfolgreich ab. Als Jungfriseurin arbeitete sie weitere drei Jahre in ihrem Ausbildungsbetrieb als stellvertretende Salonleiterin. Aber das war der 34-jährigen Wustermarkerin nicht genug.

Meistertitel erlangt

Sie wollte ihren Meistertitel erlangen und besuchte die Meisterschule. 2008 war es dann endlich soweit, Caroline Porath erhielt ihren Meisterbrief der Friseur-Innung Berlin. Die letzten elf Jahre hat die Friseurmeisterin bei einem renommierten Friseurbetrieb als Salonleiterin gearbeitet. „Ich wollte aber schon immer meinen eigenen Salon haben, mein eigener Chef sein, also habe ich mich auf die Suche nach geeigneten Geschäftsräumen gemacht”, erzählt Caroline Porath. Die Wahl fiel schließlich auf Falkensee. Anfang November hat sie in der Spandauer Straße 170 ihren Salon „Haaroline UG” eröffnet.

Gute Lage in Falkensee

„Mir gefällt es in Falkensee sehr gut, man ist hier im Havelland und Berlin ist auch nicht weit weg”, erklärt die Friseurmeisterin. Für ihre Kunden sei dies ideal, ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Pkw, der Salon ist sehr gut zu erreichen. Kostenlose Parkplätze findet man in der Spandauer Straße zudem auch noch.

Als Coloristin spezialisiert

Der helle, freundliche und moderne Salon bietet drei Bedienungsplätze. Die Kunden können sich bei kostenlosem Kaffee oder Wasser über die neuesten Frisurentrends bei Caroline Porath informieren. „Fort- und Weiterbildungen sind in unserem Beruf sehr wichtig, man muss auf dem Laufenden bleiben”, so Caroline Porath. Sie weiß, wovon sie spricht, denn seit 2012 ist sie Diplom-Coloristin. Sie besitzt umfangreiches Expertenwissen in Sachen Coloration, Farbtechnik, Beratung und Stil.

„Mein Salon ist ein Damen-, Herren- und Familiensalon, eben für jedermann, von jung bis alt”, ergänzt die Saloninhaberin. Das Angebot umfasst die gängigen Friseur- Dienstleistungen. Ob Trendfrisur oder der klassische Haarschnitt, Farbveränderung, Strähnen oder Dauerwelle, Föhnen oder Einlegen, Hochsteck- und Brautfrisuren, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Salon ist montags bis freitags von 9 bis 16 geöffnet, Termine können auch individuell nach Vereinbarung vergeben werden.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Terminvereinbarung von Vorteil, diese kann man unter der Telefonnummer 03322-1225477 vereinbaren. Wer lieber spontan vorbeischauen möchte, muss eventuell mit einer Wartezeit rechnen.

Von Hannelore Berg

Berufs- und Hobby-Historiker haben Beiträge für das neue Heimatjahrbuch von Falkenseer geschrieben, das jetzt im Museum vorgestellt wurde. Der Bogen reicht von Wilhelmine Encke bis zur ersten Nachwende-SVV in Falkensee.

24.11.2019

The Singers bieten seit 20 Jahren modernen, mitreißenden Gesang. Zu einem Jubiläumskonzert in der Bredower Kirche wird nun eingeladen.

23.11.2019

Der Falkenseer Verein Pro Urknall hat den Politologen Carsten Frerk für einen Vortrag über Kirchenfinanzen gewonnen. Es ist die Auftaktveranstaltung einer Vortragsreihe in loser Folge.

23.11.2019