Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Offene Gärten laden doch noch ein
Lokales Havelland Falkensee

Offene Gärten nun doch in Falkensee

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 25.06.2020
Ein Gartenparadies auf 1800 Quadratmetern haben sich Petra und Rainer Helfrich in Falkensee geschaffen. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Falkensee

Gärten in der Gartenstadt – die zeigen sich seit Jahren den interessierten Besuchern. Fast sah es so aus, als ob die Aktion coronabedingt in diesem Jahr abgesagt werden musste. Der ursprünglich geplante Beginn im Frühjahr war jedenfalls nicht möglich, nun wagen die Veranstalter einen späteren Start.

Hygienevorschriften gelten

Die Initiative für diese Aktion, bei der Privatleute ihre Gärten öffnen, geht von der Lokalen Agenda 21 Falkensee aus. Gartenbesitzer in Falkensee, aber auch Umgebung öffnen an verschiedenen Tagen. „Eingeladen sind alle, die sich an Blumen, blühenden Gehölzen und gestalterischen Elementen erfreuen, Anregungen zur eigenen Gestaltung suchen und Erfahrungen austauschen möchten“, sagt Erika Knöppler, die die Aktion seit Jahren betreut. „Natürlich ist der Besuch nur unter Einhaltung aller notwendigen Hygienevorschriften zum Schutz aller Gartenfreunde möglich“, ergänzt Olaf Schwetje. Auch er gehört zur AG Umwelt der Lokalen Agenda 21.

Anzeige

Wegen der Corona-Krise sind Änderungen, Terminabsagen oder Verschiebungen allerdings möglich. In jedem Fall sind die Corona-Regeln zu beachten, sagen die Organisatoren. Das heißt: 1,5 bis 2 Meter Abstand zu anderen Personen und Nasen-Mund-Schutz beachten.

Auftakt am 5. Juli

Zum Auftakt am 5. Juli sind vier Gärten in Falkensee geöffnet. Darunter der Garten von Petra Helfrich und Familie Hensel, die schon seit Jahren Gartenfreund empfangen. Einen Sonntag später sind auch Gärten in Brieselang und Schönwalde-Glien geöffnet. Jeder Garten hat seine Spezifik, sei es ein Staudengarten, ein Naturgarten in Hanglage, ein Garten mit kleinem Moor und Kakteen, ein Hausgarten mit Teich, ein Landhausgarten mit altem Baumbestand oder ein Nutzgarten mit effektiven Mikroorganismen.

Offene Gärten am 5. Juli

Petra Helfrich bittet in ihren gepflegten Staudengarten mit Fuchsien, Rosen und Kübelpflanzen von 10 bis 16 Uhr. Wolfsgarten 17 von Falkensee.

Irmtraut Giesen öffnet ihren reizvollen Naturgarten mit alten Bäumen in Hanglage von 10 bis 16 Uhr für interessierte Besucherinnen und Besucher. Parkstraße 24a in Falkensee.

Familie Hensel lädt ein zu einer Reise um die Erde mit Gehölzen, Stauden, Hochmoor, kleinem Kalkmoor, vielen winterharten Kakteen und Sukkulenten von 10 bis 16 Uhr. Sperberstraße 26 in Falkensee.

Familie Rintel zeigt ihren romantischen Garten unter Kiefern in leichter Hanglage mit Lavendel, Rosen und Hortensien von 10 bis 16 Uhr. Parken auf der Hauptstraße. Markomannenstraße 5 in Falkensee.

Sollten Hunde mitgebracht werden, diese bitte an der Leine führen.

Mehr Informationen unter www.agenda21-falkensee.de

Die Sache mit den geöffneten Gärten hat in Falkensee ihren Ursprung bereits im Jahr 2003. Damals war in einem Wettbewerb der schönste natürliche Garten der Stadt gesucht. Mit drei Teilnehmern fiel der Anfang verhalten aus, aber die Gartenfreunde und die Gartenfreuden wuchsen. Rund 25 Mitmacher waren es in den letzten Jahren. Geplant ist die Aktion 2020 bis zum 20. September. Dann öffnen Erwin Leber und Melissa Drier ihren Künstlergarten in Klein Behnitz.

Von Marlies Schnaibel

Anzeige