Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Rohrbruch unterspült Finkenkruger Glaserweg
Lokales Havelland Falkensee Rohrbruch unterspült Finkenkruger Glaserweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:28 10.02.2020
Ein Rohrbruch sorgte dafür, dass der Falkenseer Glaserweg unterspült wurde. Quelle: Tobias Mellenthin
Anzeige
Falkensee

„Schon wieder“, stöhnten die Anwohner des Falkenseer Glaserweges am Montagmorgen. Tobias Mellenthin hat in Foto und Video festgehalten, was die Anwohner der kleinen Straße in der Nacht überrascht hat: ein Rohrbruch.

Erneuter Rohrbruch

Der hatte nichts mit dem Orkantief Sabine zu tun, sorgte aber auch für Aufregung. „Erst vor einem paar Monaten war das Rohr geplatzt, jetzt schon wieder“, beschrieb Andreas Hannemann die Situation. Das Rohr platzte wohl so gegen 3 Uhr, das Wasser blubberte aus dem Boden, unterspülte die Straße.

Anzeige
Quelle: privat

Schnell waren am Montag die Männer der Owa vor Ort, um die Havarie zu beheben. Die Osthavelländische Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH ist in solchen Fällen gefragt. „Der Schaden entstand an einem Asbestzementrohr, das Mitte der 80er-Jahre verlegt wurde“, sagte Owa-Geschäftsführer Günter Fredrich. Am Montag wurde die Schadensstelle gesucht und repariert. „Danach wird die Straße provisorisch wieder geschlossen“, sagte Fredrich.

Straße erst 2014 befestigt

Die Anwohner fragen sich, ob sie bei dieser Wasserleitung mit weiteren Rohrbrüchen in wenigen Wochen zu rechnen haben. „Wir haben immerhin gerade für den Neubau der Straße bezahlt“, sagte Anwohner Andreas Hannemann. Der Glaserweg war erst 2014 befestigt worden.

Neue Gussleitung

Ein Prophet in Sachen Rohrbrüche ist auch Owa-Chef Fredrich nicht. Aber wie es im Glaserweg weitergeht, dazu kann er Auskunft geben. Im vergangenen Jahr war hier bereits auf etwa 100 Metern das alte Rohr durch eine neue Gussleitung ersetzt worden. „Das sind Metallrohre und die halten länger“, blickt er in die Zukunft.

Eine solche Leitung soll nun auch für den anderen Abschnitt des Glaserwegs gelegt werden, wurde am Montag bei der Owa entschieden. Auf 400 Metern muss dann die Straße noch einmal aufgenommen werden und die neue Leitung verlegt werden.

Vorbereitung auf Baumaßnahme

Das dauert aber noch einige Woche, die Maßnahme muss erst vorbereitet werden. Günter Fredrich schätzt, dass diese Bauarbeiten in etwa zehn Wochen beginnen könnten. „Dann werden die Anwohner vorher informiert“, sagt der Owa-Geschäftsführer. Da soll keiner überrascht werden, so wie es Montag passierte. Da hatten die Häuser stundenlang kein Wasser.

„Wir hatten abends noch Wasser in unsere Kaffeemaschine gefüllt, also zumindest der Morgenkaffee war gesichert“, nahm Andreas Hannemann die ganze Sache dann doch noch mit einem Schuss Humor. Zur Tagesmitte war die Havarie behoben, da kam dann auch das Wasser wie gewohnt aus der Leitung.

Von Marlies Schnaibel

Unbekannte nutzten die Nachtstunden, um in einen Falkenseer Kiosk einzusteigen. Sie wurden von Zeugen gestört und flüchteten.

10.02.2020

Alle zwei Wochen treffen sich die Mitglieder des englischen Stammtisches. Mit Spaß und Witz halten sie ihre Sprachkenntnisse frisch.

28.02.2020

Auf der Landesstraße 201 in Falkensee verunglückte am Samstag ein Motorradfahrer. Die Ursache ist noch völlig unklar.

10.02.2020