Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Trauer um Ditmar Lümmen
Lokales Havelland Falkensee Trauer um Ditmar Lümmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 18.07.2018
An der Heilig-Geist-Kirche Falkensee leitete Ditmar Lümmen den Kirchenbauvereins. Quelle: Marlies Schnaibel
Falkensee

Der evangelische Kirchenkreis Falkensee trauert um den Präses der Kreissynode Ditmar Lümmen.

Wichtige Entscheidungen

Ditmar Lümmen übernahm gern Verantwortung. Er hat sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Helga Lümmen in der Flüchtlingsarbeit engagiert, er war Mitglied der Willkommensinitiative Dallgow, er war Mitglied des Begleitausschusses „Partnerschaft für Demokratie“, er war als Nachfolger von Wolfgang Levin Vor­sitzender des Kirchbau­vereins Heilig-Geist und seit November 2015 Präses der Kreissynode, des Laienparlaments des Kirchenkreises Falkensee.

In seine Amts­zeit fielen so wichtige Entscheidungen wie die Errichtung der Stelle einer Flüchtlings­beauftragten, die Einrichtung eines Nachhaltigkeitsfonds oder die Entschei­dung für die Sanierung des Rüst- und Freizeitheims „Bei den Aposteln“ in Zeestow.

Als Präses der Kreissynode war er auch stellvertreten­der Vorsitzen­der des Kreiskirchenrats. Hier brachte er seine Kenntnisse und Er­fahrungen als Verwal­tungs­jurist ein. Ditmar Lümmen war bis zu seiner Pensionierung Referatsleiter im Bundesinnenministerium gewesen.

Ins Leben gedrängt

„Ich habe besonders bewundert, wie er – der seit Langem schwer krank war – sich von seiner Krankheit und den damit verbundenen Themen und Terminen nicht hat beherrschen lassen, sondern wie er immer wieder ins Leben drängte. Einmal kam er sogar mit Flexüle am Hals in die Kreiskirchenratssitzung und sagte, er hätte das Kranken­haus heimlich verlassen…“, blickt Bernhard Schmidt, Vorsitzender der Kollegialen Leitung des Kirchenkreises Falkensee, auf Ditmar Lümmen zurück. „Wir sind dankbar, dass wir ihn hatten, und es tröstet uns zu wissen: Der, der ihn erschaffen hat, der hat ihn auch erlöst und hat sein ewiges Ja-Wort zu ihm gesprochen.“

Am 17. Juli 2018 ist Ditmar Lümmen im Alter von 61 Jahren von seinem langen schweren Leiden erlöst worden.

Von MAZ-online

Der Verein Traglinge kümmert sich um Familien mit chronisch kranken Babys. Nun hat er ein Herzchentreff für Eltern mit herzkranken Kindern eingerichtet.

18.07.2018

Der Streit um den Bau eines Hallenbades in Falkensee geht auch in der Sommerpause weiter. Nun kommt die CDU-Fraktion mit einer neuen Idee.

18.07.2018

Alexander Dik eröffnet in Falkensee den Lebensmittelladen „Falkenfein“ und schließt eine Versorgungslücke im Stadtteil Falkenhöh. Dort war es nach dem Weggang von Kaisers, Plus und Netto eng geworden.

17.07.2018