Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Volkshochschule erfindet sich neu
Lokales Havelland Falkensee Volkshochschule erfindet sich neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 14.01.2019
Von Alphabetisierung bis Business-Englisch, Sprachen sind an den Volkshochschulen besonders gefragt, auch in Falkensee. Quelle: Kyle Kaaz
Falkensee

 Die Nachfrage ist groß: Schon vor Beginn des neuen Semesters haben sich mehr als 2000 Teilnehmer bei der Volkshochschule Havelland angemeldet. Bis zu fast 4000 werden es erwartungsgemäß werden. Im 100. Jahr ihres Bestehens erweisen sich die Volkshochschulen offensichtlich als zeitgemäß. Mit vielen neuen und traditionellen Angeboten wollen die Einrichtungen das weiter tun.

Weiterbildungsanstalt mit Geschichte

„100 Jahre – das hört sich vielleicht ein bisschen nach alter Tante an“, befürchtet Frank Dittmer, Leiter der Volkshochschule Havelland. Aber hinter der alten Tante verbirgt sich eben auch eine flotte Biene, denn die Volkshochschule ist alles andere als eine angestaubte Weiterbildungsanstalt.

Spanisch im Web und im Klassenzimmer

Wie das Neue aussehen könnte, zeigt das Falkenseer Haus zum Beispiel am Spanisch-Kurs. „950 Volkshochschulen deutschlandweit haben gemeinsam eine Cloud aufgebaut, da machen wir mit“, sagt Frank Dittmer. So wird Spanisch-Unterricht online verbunden mit Unterricht im Klassenzimmer. „Das ist der Versuch, zwei Stärken zu verbinden.“ In der Gruppe mit der Lehrerin, hier einer Muttersprachlerin, wird das Sprechen geübt, am „computador“ werden eher Texte und Grammatik erarbeitet.

Gefragte Sprachen

Sprachen bilden den größten Bereich im Angebot der Volkshochschule. Damit liegen die Falkenseer voll im Deutschlandtrend. Neben Spanisch können hier in Französisch, Polnisch, Russisch und Italienisch Vokabeln gebüffelt werden. Für manchen Sprachkurs – etwa bei Englisch – ist auch eine Freistellung vom Arbeitgeber möglich. Das gilt auch für andere Kurse. „Viele kennen die Möglichkeit der Bildungsfreistellung nicht“, sagt Frank Dittmer, da lohne sich das Nachfragen jedoch.

370 Kurse bietet die Volkshochschule an ihren Standorten zwischen Falkensee und Rathenow an, 4000 der 8200 Unterrichtsstunden im Osthavelland.

Tango steht hoch im Kurs

Dabei wird das mit der flotten Biene durchaus auch mal wörtlich genommen. Da kommen die Tangofreunde auf ihre Kosten, nach einem Wochenend-Testballon im vergangenen Jahr wird das Angebot nun ausgedehnt. Eduardo Espinoza Soto lädt dazu ein.

Erste Kurse des neuen Semesters sind bereits komplett ausgebucht, so der Malkurs mit dem Falkenseer Maler Ludvik Glazer-Naudé. Es ist eines der vielen Angebote im kreativen Sektor. „Auch die Bewegungs- und Entspannungsangebote sind schnell ausgebucht“, erklärt der Schulleiter.

Trotzdem empfiehlt er Interessenten, sich anzumelden und auf eine Warteliste setzen zu lassen. Wenn Dozenten und Räume vorhanden sind, wird vielleicht ein weiterer Kurs möglich. Gefragt sind auch Kurse in Zusammenhang mit Ernährung und Küche und zur Internetsicherheit.

Wege in die digitale Welt

Alles rund um den Computer und die digitale Welt – das ist ein großer Themenkomplex im Angebot der Volkshochschule: PC-Grundlagen, kaufmännische EDV-Anwendungen, die Excel-Welt, Android-Grundkurs, Whiteboards. Da gibt es aber auch das klassische 10-Finger-Blindschreiben wie zu alten Schreibmaschinenzeiten. Jetzt allerdings auf der Computertastatur, aber auch da ist schnelles Tippen gefragt und nützlich.

Besser tippen: 1952 an der Volkshochschule Falkensee. Quelle: Archiv

Das mit der alten Schreibmaschine knüpft gewissermaßen an die Gründung der Volkshochschulen an. Denn solche Kurse gehören zur 100-jährigen VHS-Geschichte dazu. Als nach der Novemberrevolution Arbeiter und bürgerliche Kreise die Bildung ausdehnen und demokratisieren wollten, da taten sie das auch in Rathenow. Mit dem 21. Oktober 1919 ist da ein genaues Gründungsdatum überliefert, für Falkensee ist das genaue Datum nicht bekannt.

Das Jubiläum wird in Rathenow mit einer Reihe von Veranstaltungen begangen, auch in Falkensee werden zum 100-jährigen Bestehen einige Angebote unterbreitet. Dazu gibt es neu eine Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum und einen Besuch in der dortigen Ausstellung zur Weimarer Republik.

Bilder von der Havel

Zusammenarbeit, die findet auch mit dem Naturschutzbund und dem Museum Falkensee statt. Derzeit ist eine Fotoausstellung über die Havellandschaft zu sehen, danach wird die Museumsausstellung zur Falkenseer Gartengeschichte gezeigt.

Von Marlies Schnaibel

Seit 15 Jahren fahren lesebegeisterte Falkenseer Schüler zur Leipziger Buchmesse. Der ASB organisiert die gefragte Büchertour auch in diesem Jahr. Der Run auf die Plätze hat begonnen.

14.01.2019

Mit 2,42 Promille ist der Fahrer eines Transporters am Samstagabend in ein Auto gerauscht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

13.01.2019

14.000 Havelländer können nicht richtig lesen und schreiben. Jahrelang wurde diese Fähigkeit vernachlässigt und plötzlich stellt ein Lebensereignis Betroffene vor unlösbare Aufgaben. Ein Verein kann in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Havelland Abhilfe schaffen.

12.01.2019