Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Versuchter Waffenhandel fliegt auf – Festnahme
Lokales Havelland Falkensee Versuchter Waffenhandel fliegt auf – Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 23.04.2019
Die Polizei beschlagnahmte sechs Waffen. Quelle: ZB
Spandau

Nach dem Versuch, illegale Waffen in Wilhelmstadt (Spandau) anzubieten, wurden am Montagnachmittag zwei Männer festgenommen.

Aufmerksamer Restaurantbesitzer

Die beiden Männer boten gegen 16.30 Uhr dem Inhaber eines Restaurants in der Pichelsdorfer Straße scharfe Schusswaffen zum Kauf an. Der 37-Jährige ging zum Schein darauf ein und alarmierte zwischenzeitlich die Polizei.

Zugriff am Burgwall

Die beiden mutmaßlichen Händler zeigten am verabredeten Ort in der Straße Am Burgwall dem Lokalbetreiber die Waffen, die sich in einem mit einer weiteren Person besetzten VW Sharan befanden.

Die alarmierten Polizisten griffen zu und nahmen die zwei Männer im Alter von 35 und 55 Jahren fest.

Fahrer flüchtete zu Fuß

Der Fahrer des VW konnte unerkannt zu Fuß flüchten. Im Fahrzeug entdeckten die Beamten drei Revolver sowie drei Pistolen. Diese und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Die beiden erfolglosen Verkäufer wurden für das zuständige Fachkommissariat in ein Gewahrsam gebracht und erkennungsdienstlich behandelt.

Von MAZ

Die Zeit der klaren Mehrheiten in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung war vor fünf Jahren vorbei. Die CDU überflügelte damals die SPD, hatte aber bei der Bürgermeisterwahl das Nachsehen.

23.04.2019

Seit 44 Jahren besteht die Band Karat, auch wenn Sänger Claudius Dreilich längst das Mikrofon von seinem verstorbenen Vater Herbert übernommen hat. Bei ihrer Akustik-Tour 2019 waren die Ost-Rocker in Falkensee zu Gast.

21.04.2019

Beim Brand eines Wohnhauses nahe der Stadthalle in Falkensee am Samstagabend ist wie durch ein Wunder niemand verletzt worden. Die meisten der Bewohner waren bei den Feierlichkeiten rund um das Osterfeuer.

21.04.2019