Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Warnstreik: Pelikan-Mitarbeiter legen die Arbeit nieder
Lokales Havelland Falkensee Warnstreik: Pelikan-Mitarbeiter legen die Arbeit nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 10.04.2019
Streik bei Pelikan in Falkensee. Quelle: Danilo Hafer
Falkensee

Mitarbeiter des Pelikan-Werks in Falkensee legten am Mittwoch ihre Arbeit nieder. Die Gewerkschaft verdi hatte zum Warnstreik aufgerufen, weil der Produktionsstandort zum Ende dieses Jahres geschlossen werden soll.

„57 Beschäftigte sind davon betroffen. Für die Mitarbeiter wollen wir einen Sozialtarifvertrag“, sagte Alfons Paus von verdi. Zusätzlich stehe der Betriebsrat in Verhandlungen mit der Unternehmensführung über einen Sozialplan.

„Die Kollegen sind im Durchschnitt zwischen 55 und 58 Jahre alt. Sie werden nur schwer einen neuen Job finden“, so Paus.

Die Gewerkschaft verlangt daher eine Abfindung in Höhe von zwei Bruttomonatsgehältern pro Beschäftigungsjahr.

Von Danilo Hafer

Seit 2016 steht die Falkenseer Straße auf Platz 2 der Prioritätenliste, wenn es um Geh- und Radwege geht. Nun könnte endlich etwas geschehen.

10.04.2019

Auf dem Campusplatz in Falkensee treffen sich regelmäßig Jugendgruppen aus Falkensee und Berlin. Dabei kommt es auch zu Auseinandersetzungen. Ein Sicherheitsdienst läuft inzwischen Streife.

09.04.2019

Mitte August wird es eng in Falkensee: Dann wird der Bahnhofstunnel bis Weihnachten voll gesperrt, um den Kreisverkehr an der Bahnhofstraße/Ecke Poststraße bauen zu können.

09.04.2019