Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Feuer und Flamme am Museumstag
Lokales Havelland Feuer und Flamme am Museumstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 23.10.2018
Ausstellung im Spielzeugmuseum. Quelle: Tobias Wagner
Großderschau/Kleßen

Sie buttern wie einst die Kolonisten, haben schon Wäsche gewaschen wie vor 100 Jahren, Sauerkohl im Fass gestampft oder ein Tabakkollegium aufgeführt. Die Mitglieder des Heimatvereins Großderschau bereichern ihre Feste auf dem Kolonistenhof immer mit Besonderheiten für die Besucher. Das wird auch am kommenden Samstag zum Museumsaktionstag „Feuer und Flamme“ so sein. Und auch im Spielzeugmuseum Kleßen gibt es wieder viel zu sehen.

Diesmal Pflaumenmus

Diesmal werden die Großderschauer Kolonisten gemeinsam im einem großen Kessel Pflaumenmus kochen. Bereits am Vormittag beginnt das große gemeinschaftliche Rühren im Kessel. Die Besucher können zuschauen. Die Pflaumen wurden bereits zur Erntezeit im Spätsommer gepflückt. Früher haben in Großderschau die Frauen oft gemeinsam Pflaumenmus gekocht.

Die Tradition soll am Museumstag nun wieder aufleben. Gegen 14 Uhr werden die Musgläser abgefüllt. Zuvor können die Besucher natürlich vom Pflaumenbrei kosten. Das fertige Produkt wird der Heimatverein dann in seinem Hofladen verkaufen.

Auf dem Kolonistenhof in Großderschau werden Traditionen gepflegt. Quelle: Norbert Stein

Zu Mittag wird der Heimatverein im Lehmbackofen auf dem Kolonistenhof Kohlrouladen zubereiten. Etwa um 12.30 Uhr sollen sie fertig sein. Kuchen und Brot werden ebenfalls im Lehmbackofen gebacken. Inge Hering spielt ab 13 Uhr auf dem Akkordeon.

Das Spielzeugmuseum in Kleßen öffnet am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Um 12 und 15.30 Uhr werden Führungen durch das Spielzeugmuseum angeboten. Der Schwerpunkt wird dabei auf Erinnerungen gelegt, die mit Spielzeugen verbunden werden. „Mir wurde schon von sehr vielen Kindheitserinnerungen berichtet. Diese reichen von der ersten geliebten Puppe, über den langersehnten Weihnachtswunsch, bis hin zu längst vergessenem Spielzeug, das hier im Museum wiederentdeckt wurde.“ beschreibt Museumsleiter Frithjof Hahn sein Vorhaben, diese Erinnerungen zu vermitteln.

Um 15 Uhr tritt Tina Beyer als Märchenerzählerin auf. Im Museumscafé stehen selbst gebackener Kuchen und frisch gebrühter Kaffee bereit.

Von Norbert Stein

In Herbst und Winter sind die Gartensparten mit den Bungalows ein schnelles Ziel für Einbrecher. Der Sachschaden an Türen, Fenstern und Behältnissen ist oft größer als der Wert der Beute.

23.10.2018

Vor 25 Jahren wurde der Kreissportbund Havelland gegründet. Zugleich wurde eine seiner erfolgreichsten Aktionen – die Kreisolympiade junger Sportler – aus der Taufe gehoben. Das wollen die Sportler nun feiern.

23.10.2018

Es war ein Spektakel. Im Oktober 1989 landete auf dem Gollenberg bei Stölln eine IL 62 der DDR-Fluggesellschaft Interflug. Heute ist die ausrangierte Passagiermaschine eine Touristenattraktion.

23.10.2018