Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Finanzminister zu Besuch im Vorzeigeprojekt
Lokales Havelland Finanzminister zu Besuch im Vorzeigeprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 10.04.2015
Amtsdirektorin Angelika Thielicke (links) im Gespräch mit Finanzminister Christian Görke (Linke) und Ronny Blockhus, Betreuerin der Mieterinsel in Nennhausen.
Amtsdirektorin Angelika Thielicke (links) im Gespräch mit Finanzminister Christian Görke (Linke) und Ronny Blockhus, Betreuerin der Mieterinsel in Nennhausen. Quelle: N. Stein
Anzeige
Nennhausen

Die Besucher kommen nicht mehr nur aus Nennhausen, sondern aus fast allen 16 Ortsteilen des Amtes. Mittlerweile geht die Mieterinsel mit Vorträgen zu Gesundheit und Altersvorsorge auch auf Reisen. So ist aus ihr ein Bürgertreff für Einwohner aus allen Gemeinden des Amtes Nennhausen geworden.

Die Wohnungsgesellschaft Westhavelland stellt die Räume zu Verfügung und finanziert die Betriebskosten. Das Amt übernimmt die Personalkosten für eine geförderte Arbeitsstelle zur Betreuung der Einrichtung, erfuhr Finanzminister Christian Görke. Betreut wird die Einrichtung seit ihrer Eröffnung von Ronny Blockhus.

Sie habe mit ihren Ideen und Einfällen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung, sagte Amtsdirektorin Angelika Thielicke in einer Gesprächsrunde mit dem Finanzminister, an der die Bürgermeister der Gemeinden des Amtes und die Fachbereichsleiter der Verwaltung teilnahmen. Christian Görke war sichtlich beeindruckt und versprach zu einer Gesprächsrunde mit Besuchern der Mieterinsel zu kommen. Ronny Blockhus dankte er für ihr Engagement mit einer Einladung zum diesjährigen Sommerfest der Landesregierung.

Zum Auftakt seines Besuchs führte der Minister mit den Bürgermeistern und Fachbereichslei-tern der Verwaltung einen Meinungsaustausch zu ihnen unter den Nägeln brennenden kommunalen Aufgaben, wie der Finanzierung der Wasser- und Bodenverbände, Gewerbesteuerrückzahlungen und der Finanzausstattung der Kommunen durch das Land. „Dass große Flächenämter wie das Amt Nennhausen die gleiche finanzielle Schlüsselzuweisung erhalten wie flächenmäßig kleinere Kommunen, ist nicht gerecht“, sagte Angelika Thielicke.

Flächenämter hätten größere Aufwendungen, zum Beispiel zur Unterhaltung ihrer kommunalen Infrastruktur. Dass sich in den kommenden Jahren am derzeitigen Prinzip der Schlüsselzuweisung etwas ändert, stellte Görke nicht in Aussicht. Vielmehr lenkte er den Focus auf eine Reform der Verwaltungsämter, für die derzeit ein Leitbild diskutiert wird und mit der nach 2019 zu rechnen ist. Rund 10.000 Einwohner nannte er als mögliche Größe für neue Verwaltungsämter. Eine weitere Gemeindegebietsreform schließt Christian Görke jedoch aus.

Von Norbert Stein

Havelland Liebhaber historischer Flugzeuge treffen sich auf Flugplatz Bienenfarm - Alte Flieger fein gemacht
10.04.2015
Havelland Neues Buch: Zeitzeugen erinnern sich an Kriegsjahre - Rathenow in Flammen
10.04.2015
Havelland Künstler Frantek Riedel baut ein Kunstwerk in Premnitz - Stahlskulptur für die Buga
10.04.2015