Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Flugzeug-Oldtimer aus dem „Ostblock“
Lokales Havelland Flugzeug-Oldtimer aus dem „Ostblock“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 15.05.2019
Flugzeuge aus dem früheren Ostblock sind in Bienenfarm zu sehen. Quelle: privat
Bienenfarm

Auf dem kleinen Flugplatz in Bienenfarm bei Paulinenaue gibt es am Wochenende ganz besondere Flugzeuge zu sehen – sowohl in der Luft also auch am direkt zum Anfassen am Boden. „Nachdem wir mit dem ’Stearman & Friends’ in den letzten Jahren ein Treffen für US-Klassiker etabliert haben, wollen wir mit einem neuen Format mal in die andere Himmelsrichtung und damit nach Osten schauen“, erklärt Alexander Stendel vom Verein Quax-Flieger.

Auch Jagdflugzeuge sind dabei

Von Freitag bis Sonntag veranstaltet der das erste Ostblock-FlyIn mit Oldtimer-Maschinen aus den ehemaligen Ost-Staaten. Auf der Teilnehmerliste stehen Flugzeuge aller Art: Jagdflugzeuge wie Yak 9 und Yak 11 mit weit mehr als 1000 PS

Eines der Jagdflugzeuge. Quelle: privat

, Kunstflugzeuge wie Zlin 226, Yak 52 oder Yak 55, Transportflugzeuge vom Typ Antonow AN-2, Agrarflugzeuge wie PZL106 „Kruk“ und PZL M-21 „Dromader“.

„Wir machen keinen Flugtag im herkömmlichen Sinn , sondern ein ungezwungenes Treffen von flugbegeisterten Menschen“, erklärt Stendel. Das bedeutet, dass es keine Vorführungen und kein festes Programm gibt. „Es bedeutet aber auch, dass man wahrscheinlich nirgendwo näher und familiärer mit den alten Flugzeugen und den Piloten in Kontakt kommt.“ Die Piloten sind alle privat dabei, drehen einfach nach Lust und Laune ihre Runden und wollen mit Gästen ein paar schöne Stunden verbringen.

Blick aufs Havelland

Die Flugzeuge können hautnah angeschaut werden, Samstag und Sonntag werden Rundflüge mit einer Antonow AN-2 angeboten. „Diese Ikonen östlicher Luftfahrt sind die größten noch fliegenden Doppeldecker und bieten einen ganz besonderen Blickwinkel auf das Havelland“, verspricht Alexander Stendel. Für die kleinen Gäste steht zur Abwechslung von den Flugzeugen eine Hüpfburg bereit und Erwachsene finden für eine kleine Pause zwischendurch sicher einen freien Liegestuhl.

Trabis und Skodas sind willkommen

Eintritt und Parkplätze sind frei. Wobei es noch eine Besonderheit gibt: Wer stilecht mit einem Ost-Auto oder Ost-Motorrad kommt, darf direkt am Flugfeld parken. Einige Trabis und Skodas wurden schon angemeldet. Das Programm: Freitag: ab 12 Uhr Kennenlernen und Fliegen, ab 18 Uhr: Lagerfeuer und Grillen; Samstag: ab 10.30 Uhr Fliegen, Staunen, Netzwerken, 12 bis 18 Uhr kleine Spiele/Wettbewerbe und Fliegen ohne festes Programm, ab 18 Uhr Lagerfeuer und Grillen, 21 Uhr Preisverleihung; Sonntag: ab 10.30 Uhr Fliegen und Fachsimpeln bis 15 Uhr.

Weitere Infos: www.quax-flieger.de/veranstaltungen/ostblock-fly-in-2019

Von Jens Wegener

In der Kasse der Gemeinde Kotzen herrscht seit Jahren Ebbe. Das Geld reicht kaum, um die notwendigsten Aufgaben abzuarbeiten. Die Finanzlage beherrscht seit Jahren die Debatten in der Gemeindevertretung, die am übernächsten Sonntag neu zu wählen ist.

15.05.2019

Für das Dorfgemeinschaftshaus Wassersuppe wird eine Nutzungsordnung formuliert, die unmissverständlich ist. Das ist nötig, weil sich zuletzt zwei Veranstalter nicht an die Regeln gehalten haben. So gab es eine wilde Party mit über 200 Gästen.

15.05.2019

Nach dem Lauf der Sympathie von Falkensee nach Spandau steht nun der nächste Volkslauf im Osthavelland auf dem Programm. In dem Ketziner Ortsteil können auch Kinder und Walker mitmachen.

15.05.2019