Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Friesack Neue Glocke für die Dorfkirche
Lokales Havelland Friesack Neue Glocke für die Dorfkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 14.01.2019
Der Anfang ist gemacht: Iris Ahrens und Andreas Flender mit der neuen Glocke der Pessiner Kirche. Quelle: Sven Sengebusch-Kähne
Pessin

Es war schon ein besonderer Moment: Als die neue Glocke für die Pessiner Kirche während des Abladens frei schwingend am Seil hing, wurde sie schon einmal probehalber angeschlagen. „So konnten wir erstmals den Ton der neuen Glocke live hören“, sagt Andreas Flender, Vorsitzender des Fördervereins Dorfkirche Pessin.

Noch wird es aber ein wenig dauern, bis die 220 Kilogramm schwere Glocke einen der beiden noch freien Plätze im Glockenstuhl einnehmen kann. „Wir haben jetzt ein Ingenieurbüro mit der statischen Prüfung des Glockenstuhls beauftragt.

Jetzt sind Spenden gefragt

Aber zuerst müssen noch Spenden gesammelt werden“, so Flender. Bereits Heiligabend hatte Pfarrer Michael Jurk beim Gottesdienst dazu aufgerufen, für die neue Glocke zu spenden. Wer möchte, kann für 20 Euro ein Kilogramm der Glockenbronze finanzieren.

Der Förderverein sucht jetzt auch noch nach einer dritten Glocke. Vielleicht bekommt er ja wieder einen wertvollen Hinweis. Im Falle der jetzt gelieferten Glocke war es jedenfalls so gewesen.

Glockenkenner gab einen Tipp

„Der Förderverein Dorfkirche Pessin hatte sie im Herbst 2018 durch den Tipp eines Glockenkenners entdeckt“, erzählt Andreas Flender. Es handle sich um eine der letzten Glocken, die im Land Brandenburg gegossen worden ist.

Denn die damalige Glockengießerei in Lauchhammer war die einzige und letzte Gießerei im Land, ist heute eine Kunstgießerei. „Kurz nach dem Guss der neuen Pessiner Glocke im Jahr 2016 wurde dort das Glockengießen eingestellt“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Vorher wurde gemessen

Iris Ahrens vom Pessiner Förderverein fuhr nach Lauchhammer, um sich die Glocke anzusehen, die dort kurz vor dem Verkauf stand. So wurden Messungen durchgeführt, um festzustellen, ob denn diese Glocke mit der im Pessiner Kirchturm bereits vorhandenen in Einklang gebracht werden kann.

Pessiner Kirchenglocke stammt von 1867

Die Glocke, die noch im Kirchturm vorhanden ist, stammt aus dem Jahre 1867. Sie wurde mit einer weiteren Glocke aus dem selben Jahr in Berlin vom Zehlendorfer Gießer Gustav Gollier gegossen, heißt es in der Ortschronik.

Die dritte Pessiner Glocke ist vermutlich deutlich älter gewesen. Möglicherweise stammt sie aus der Zeit um 1300.

Vielleicht kam sie aber auch 1599 ins Dorf. Damals soll ein Jost Bodecker Glocken nach Pessin und Retzow geliefert haben.

Über den Verbleib der fehlenden Glocken ist nichts bekannt. Eventuell wurden sie zwischen 1914 und 1918 eingeschmolzen – so wie es vielen Glocken erging.

Wie Flender sagt, waren zur großen Überraschung alle Parameter erfüllt. Die Größe der Glocke, die noch keinen Schlegel hat, stimmte. Der Richtton DES wäre eine ideale Ergänzung und der Preis war zudem verlockend. Deswegen schlug der Förderverein vor, die Glocke zu kaufen, auch wenn gerade erst mit der Spendensammlung begonnen werden konnte. Die evangelische Kirchengemeinde Havelländisches Luch stimmte ebenfalls zu und so konnte der Verein das Geschäft mit der Kunstgießerei Lauchhammer abschließen.

Aktion mit dem Karnevalsclub

Iris Ahrens hat die Glocke jetzt in Lauchhammer abgeholt und ins Havelland gebracht. In einer Gemeinschaftsaktion mit dem Pessiner Karnevalsclub wurde sie ausgeladen und per Hubwagen an ihren vorläufigen Standort in der Kirche bugsiert.

Vorgesehen ist, das Kirchengeläut in absehbarer Zeit mit den beiden fehlenden Glocken zu ergänzen und die vorhandene Glocke wieder an einem hölzernen Joch zu befestigen. Denn derzeit hängt sie an einem Stahlträger, was den Klang beeinträchtigt.

Suche nach dritter Glocke

Nun sucht der Förderverein nach einer dritten Glocke, diesmal vermutlich mit dem Richtton As oder Ges. „Die Glocke wird also noch deutlich schwerer sein, als die anderen beiden“, sagt Flender. Wie Recherchen ergeben hatten, handelt es sich bei der Glocke, die sich bereits im Kirchturm befindet, um die mittlere des früheren Trios.

Das Spendenkonto ist auf der Internetseite www.dorfkirche-pessin.de zu finden

Von Andreas Kaatz

In Pessin gibt es in diesem Jahr etwas zu feiern. Die Gemeinde wurde vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist damit älter als noch vor einiger Zeit gedacht.

11.01.2019

Der Abenteurer Ronald Prokein berichtet Samstag in Friesack über seine Tour durch Sibirien, wo er mit seinem Partner Andy Winter eine Wetterstation aufgebaut hat.

08.01.2019

Jahrzehntelang war das alte Gutshaus mitten in Retzow ein echter Schandfleck. Nach einem erneuten Eigentümerwechsel vor gut drei Jahren passiert aber endlich etwas an dem Gebäude.

07.01.2019