Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Friesack Technische Aufrüstung für Feuerwehr
Lokales Havelland Friesack Technische Aufrüstung für Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 28.04.2019
Das neue Fahrzeug für die Brädikower Feuerwehr wird aufgerüstet. Quelle: Marlies Schnaibel
Brädikow

 Es ist kein Geschenk und doch ein Glücksfall. So sieht Sven Erstling das neue Feuerwehrfahrzeug für die Brädikower. Am Sonnabend wurde es feierlich übergeben und von den Kameraden ganz praktisch umgerüstet.

Von Brieselang gekauft und für Brädikow fit gemacht: das Löschgruppenfahrzeug LF 16-12.

Der 33-jährige Sven Erstling ist Ortswehrführer der Brädikower Einheit der Amtsfeuerwehr Friesack. Das Amt hatte für die Brädikower ein Löschgruppenfahrzeug LF 16-12 gekauft, das die Brieselanger ausrangiert hatten, weil es deren gewachsenen Aufgaben an der Autobahn nicht mehr gerecht wurde. Die Brieselanger versteigerten das Fahrzeug nicht meistbietend, sondern verkauften es nach Gutachterschätzung an die Friesacker.

Die Brädikower können jetzt ihr fast 30 Jahre altes Fahrzeug ausmustern. Für das hat es kaum noch Ersatzteile gegeben, manchmal stand das Fahrzeug wochen- oder monatelang in der Werkstatt. Und das bei einer Feuerwehr, die mit 20 bis 30 Einsätzen im Jahr deutlich mehr zu tun hat als noch vor Jahren. „Ob Hochwasser an der Elbe, Waldbrand bei Treuenbrietzen oder Hausbrand in Brädikow: Die Kameraden sind echt gefordert“, sagt Sven Erstling.

Nun haben die Feuerwehrleute also ein neues, altes Fahrzeug bekommen. Mit 22 Jahren hat es auch schon etliche Jahre auf dem Buckel, weist doch eine Menge Vorteile gegenüber dem Vorgänger in Brädikow auf. Immerhin verfügt es über 1600 Liter Löschwasser an Bord.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr hatten in den letzten Wochen an dem Fahrzeug bereits die nötigen Handgriffe geübt, um im Einsatzfall das Gerät schnell bedienen zu können. Schließlich muss im Einsatzfall alles klar sein: Wo sind die Auffahrbohlen und die Feuerpatschen? Wo der Trennschleifer und der Unterlegkeil? Wo sind Warnflaggen, Kupplungsschlüssel oder Stützkrümmer? Und wo ist das Mehrzweckschaumstahlrohr?

Ricardo Riebe, stellvertretender Ortswehrführer, hatte bei der Umrüstung des Fahrzeuges eine besondere Rolle übernommen: Er hatte ein mühevoller Kleinarbeit die alte Beschriftung entfernt und das mehr als 20 Jahre alte Fahrzeug wieder auf Hochglanz poliert. Für ihn gab es deshalb am Sonnabend einen Extradank von Amtsdirektor Christian Pust und Amtswehrführer Stefan Scharschmidt.

Von Marlies Schnaibel

Von einem Auto gerammt wurde ein Motorrad am Ostermontagvormittag in Höhe der Ortslage Briesen. Fahrer und Sozius erlitten dabei schwere Verletzungen. Sie wurden mit Hubschraubern abtransportiert.

22.04.2019

Der AWO-Ortsverein Friesack hat einen Jugendaustausch organisiert. 15 Mädchen und Jungen aus Israel lernen gerade die deutsche Kultur kennen und zeigen ihren Gastgebern, wie man Sabbat feiert.

15.04.2019

Schülerprojekte machen ein Drittel der Arbeit der Ländlichen Erwachsenenbildung aus. Daran wird sich auch mit der neuen Geschäftsführung nichts ändern. Die bisherige Chefin Birgit Habermann ist jetzt in Rente.

18.04.2019