Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Friesack Vorplatz am Dorfgemeinschaftshaus wird gestaltet
Lokales Havelland Friesack Vorplatz am Dorfgemeinschaftshaus wird gestaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:24 24.06.2019
Im November vergangenen Jahres wurde das Senzker Dorfgemeinschaftshaus eingeweiht. Quelle: Franco Glasing
Anzeige
Senzke

Das Senzker Dorfgemeinschaftshaus ist fertiggestellt. Jetzt wartet noch der Vorplatz auf eine Neugestaltung. Dieses Projekt war von der Förderung ausgenommen. Dafür, dass das nötige Geld zusammen kommt, engagiert sich der Feuerwehrverein Senzke 1931 e.V.. Kassenwart ist dort Friedhelm Katterwe. Wie er jetzt sagt, sei von vornherein festgelegt worden, dass Senzke sich selbst um die Finanzierung kümmert, ohne weiteres Geld von der Gemeinde in Anspruch zu nehmen.

Erste Fördermittel zugesagt

Jetzt bemüht sich der Verein in Zusammenarbeit mit Ortsvorsteherin Constanze Tönnies darum, Fördermittel zu bekommen. So stehen Gelder von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und vom Innenministerium in Aussicht, erstere sind bereits zugesagt. „Der Verein muss dazu jeweils 20 Prozent als Eigenmittel beisteuern, die wir noch nicht vollständig haben. Wir sind aber auf einem guten Wag dank einiger privater Spender“, so Katterwe.

Verärgert zeigen sich Tönnies und Katterwe über Äußerungen von Wilhelm Breitenbücher aus Wagenitz in der jüngsten Gemeindevertretersitzung. Der hatte sich darüber erbost gezeigt, dass Senzker Bürger Geld für Straßenbau haben wollen, während Wagenitz immer noch auf den Gehweg wartet.

Viel Geld ausgegeben

Dabei sprach er davon – absichtlich übertrieben –, dass Senzke schon Millionen fürs Dorfgemeinschaftshaus bekommen habe. Denn die tatsächlich in Anspruch genommenen 431 000 Euro – inklusive Fördermittel – sind für Mühlenberger Verhältnisse sehr viel Geld. Dem Eigenanteil von insgesamt 153 000 Euro stimmte die Gemeindevertretung erst nach kontroversen Debatten zu.

Von Andreas Kaatz

Fünf der neun Wiesenauer Gemeindevertreter sind neu. Frank Donner ist als Bürgermeister wiedergewählt worden, obwohl der 59-Jährige eigentlich nicht mehr wollte.

23.06.2019

Zu ihrer konstituierenden Sitzung kamen die Paulinenauer Gemeindevertreter am Donnerstagabend zusammen. Es gab Blumen und einen kleinen Ausblick auf die kommende Zeit.

21.06.2019

Zu ihrer konstituierenden Sitzung kamen die Mühlenberger Gemeindevertreter zusammen. Dass es zwischen den drei Ortsteilen immer noch knirscht, wurde an dem Tag auch wieder deutlich.

20.06.2019