Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Gemeinde Wustermark sagt Ja zu mobilen Hühnerställen
Lokales Havelland Gemeinde Wustermark sagt Ja zu mobilen Hühnerställen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 15.05.2019
Das Innenleben eines mobiler Hühnerstalls. Quelle: Peter Geisler
Hoppenrade

Die Wustermarker Gemeindevertreter befürworten das Aufstellen von sechs Hühnermobilen in der Gemarkung von Hoppenrade. Auch der Ortsbeirat von Hoppenrade hatte das Vorhaben bereits einstimmig für gut befunden.

6000 Hühner in Freilandhaltung

Mehrheitlich stimmte das Parlament Dienstagabend für das Ansinnen des ortsässigen Landwirtes Gernot Engelmann, Geschäftsführer der Wublitzrind GbR, der rund 6000 Hühner in Freilandhaltung auf einem Areal von mehr als 100 Hektar zwischen Hoppenrade und Ketzin/Havel halten möchte.

Die gemeindliche Stellungnahme geht an die Kreisverwaltung Havelland, die über den Bauantrag entscheiden wird. Dann wird auch geklärt, ob der Abstand zur Wohnbebauung von 250 Metern ausreicht und ob alle vorgesehenen Flächen zur Verfügung stehen.

Von Jens Wegener

Früher war „Pro Rathenow“ die einzige Wählergemeinschaft, die Stadtverordnete in Rathenow entsendete. Seit es „Pro Rathenow“ nicht mehr gibt, haben die Freien Wähler den Platz eingenommen.

15.05.2019

Zum ersten Ostblock-FlyIn mit Oldtimer-Maschinen aus den ehemaligen Ost-Staaten lädt der Verein Quax nach Bienenfarm ein. Dabei ist auch der größte fliegende Doppeldecker der Welt.

15.05.2019

In der Kasse der Gemeinde Kotzen herrscht seit Jahren Ebbe. Das Geld reicht kaum, um die notwendigsten Aufgaben abzuarbeiten. Die Finanzlage beherrscht seit Jahren die Debatten in der Gemeindevertretung, die am übernächsten Sonntag neu zu wählen ist.

15.05.2019