Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Görke: Bahn-Ausbau ist Sache des Bundes
Lokales Havelland Görke: Bahn-Ausbau ist Sache des Bundes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 26.03.2019
ICE-Trasse b. Nennhausen Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

„Dass jetzt auch der havelländische CDU-Landtagsabgeordnete Koch eine bessere Bahnanbindung des Westhavellandes an Berlin fordert, nehme ich wohlwollend zur Kenntnis. Aber leider richtet er seine Forderung an den falschen Adressaten.“ Das antwortet der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Die Linke) auf eine Mitteilung des Landtagsabgeordneten Michael Koch (CDU). Der hatte Görke und der Landesregierung vorgeworfen, sich nicht genügend für die schnellere Bahnanbindung nach Berliun und den 30-Minuten-Takt zu engagieren.

Schon im Sommer 2018

Der Ausbau der Lehrter Stammbahn liege in der Verantwortung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur beziehungsweise den beauftragten Infrastrukturunternehmen der Deutschen Bahn, so Christian Görke. „Deshalb hatte ich bereits im Sommer vorigen Jahres meine Erwartung gegenüber der Deutschen Bahn geäußert, die Ausbauplanungen für die Lehrter Stadtbahn mit dem Ziel zu beschleunigen, um einen Halbstundentakt auf der RE4 so schnell wie möglich realisieren zu können.

Mit seiner Forderung renne Michael Koch bei der Landesregierung offene Türen ein, so der Finanzminister. Das Land habe das Ziel eines Halbstundentaktes in der Hauptverkehrszeit auf der Strecke zwischen Berlin und Rathenow im aktuellen Landesnahverkehrsplan festgeschrieben und diese Forderung auch bei den Abstimmungen mit der DB Netz AG geltend gemacht.

Verärgert über Vorwürfe

Darüber hinaus seien die Planungen des Landesnahverkehrsplans in die Planungen des Deutschland-Taktes eingeflossen, der Grundlage für die Infrastrukturplanungen des Bundes ist.

Der Vorwurf, er engagiere sich nicht genug, ärgert Görke: „Jeder, der mich kennt , weiß, dass ich mich auch für die Region reinhänge. Deshalb mache ich an meiner Forderung gegenüber der Deutschen Bahn keine Abstriche. Der Ausbau der Lehrter Stammbahn muss so zügig wie möglich erfolgen.“

Richtiger Adressat

Die Einführung eines Halbstundentaktes in der Hauptverkehrszeit zwischen Berlin und Rathenow sei angesichts des aktuellen Verkehrsaufkommens dringend erforderlich. Sie könne nicht bis zum derzeit geplanten Ende des Gesamtvorhabens bis 2034 warten. „Ich würde mich freuen, wenn Michael Koch diese Forderung gegenüber dem Bund und der Deutschen Bahn unterstützt, und damit auch den richtigen Adressat benennt“, so Christian Görke.

Von Joachim Wilisch

Das Grüne Klassenzimmer im Optikpark Rathenow ist eine Erfolgsgeschichte. Ursprünglich war das Angebot ein Bestandteil der Landesgartenschau 2006. Für die Neuauflage 2019 ist soeben das Programmheft erschienen.

26.03.2019

Zum EU-Projekttag kam der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke nach Rhinow in die LIlienthal-Grundschule. Er erklärte den Kindern, was es mit Europa und den EU-Vorteilen auf sich hat.

26.03.2019

Die Europäische Union ist überall, sagt Sebastian Steineke beim Projekttag der EU in der Grundschule Rhinow. Recht hat er – und es bleibt nicht aus: Europa macht Arbeit.

26.03.2019