Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Hausputz durch Feuer beschädigt
Lokales Havelland Hausputz durch Feuer beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 05.10.2015
Die Polizei sucht nach  Unbekannten, die in Falkensee gekokelt haben.
Die Polizei sucht nach Unbekannten, die in Falkensee gekokelt haben. Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

Am Sonntagabend wurde der Polizei in Falkensee ein Brand in der Isarstraße gemeldet. Im Laufe der letzten Woche sind Unbekannte auf ein Privatgrundstück in Falkensee vorgedrungen und haben mehrere Kunststoffblumenkübel, die an einer Hauswand standen, in Brand gesetzt. Durch das Feuer ist der Putz des Gebäudes beschädigt worden. Hinweise zu den möglichen Tätern liegen derzeit nicht. Der Schadens selbst lässt sich vorerst auf mehrere hundert Euro beziffern. Die Kripo hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen.

Börnicke: Mit Motorrad gestürzt

Bei Börnicke hat am Sonntagnachmittag ein 32 Jahre alter Motorradfahrer die Kontrolle verloren und ist mit seiner Honda ins Schleudern geraten. Der Mann aus dem Landkreis Oberhavel kam zu Fall. Auf Grund seiner Verletzungen brachten Rettungskräfte den 32-Jährigen für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus.

Brieselang: Geld aus Firma gestohlen

Unbekannte Täter haben am Wochenende die Scheibe einer Metallbaufirma in der Brieselanger Hans-Klakow-Straße eingeschlagen. Sie durchsuchten unter anderem die Werkstatt und einen Aufenthaltsraum. Nach ersten Erkenntnissen verschwanden die Diebe mit einer Geldkassette, in der sich eine unbekannte Menge Geld befand.

Wagenitz: Vorfahrt missachtet

Am Montagmorgen ereignete sich auf der B5, zwischen dem Kreisverkehr B 188 und dem Abzweig Wagenitz ein Verkehrsunfall, weil ein Autofahrer aus einer Seitenstraße den vorfahrtberechtigten Pkw auf der Bundesstraße nicht beachtet hatte. Bei der Kollision entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Die Autos blieben fahrbereit, es wurde niemand verletzt.

Rathenow: Betrunken unterwegs

Am Sonntagabend wurde in der Rathenower Mittelstraße ein Autofahrer angehalten, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test bestätigte dies, der Mann pustete 1,0 Promille. Während der Kontrolle wurde außerdem festgestellt, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und er mit einem stillgelegten Auto mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Er wird sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten müssen.

Von MAZonline

Havelland Havelländische Musikfestspiele - Die Kunst des Erzählens und Paganinis Werk
08.10.2015
Havelland Die Sendung mit der Maus lädt ein - Hinter den Kulissen des Haveltorkinos
05.10.2015