Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Havelland: MAZ sucht das schönste Herbstfoto
Lokales Havelland

Havelland: MAZ sucht das schönste Herbstfoto

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 25.10.2021
Herbstmorgen bei Döberitz
Herbstmorgen bei Döberitz Quelle: Kay Harzmann
Anzeige
Havelland

Der Herbst ist im Havelland angekommen, und er leuchtet in diesen Tagen in vielen Farben. Gute Motive lassen sich gerade überall einfangen, wenn man nur die Augen offenhält und ein Gespür für die Situation hat. Motive gibt es viele. Sie finden sich beim Spaziergang an der Havel ebenso wie beim Blick in einen Erntekorb.

Enrico Berg aus Falkensee. Quelle: Enrico Berg

Die MAZ sucht nun in diesem Jahr das Herbstfoto 2021. Machen Sie mit und gewinnen Sie ein Fotoshooting mit Fotograf Enrico Berg in Falkensee oder Kay Harzmann in Rathenow.

Kay Harzmann ist immer auf der Jagd nach dem perfekten Foto. Quelle: Kay Harzmann

Sind Sie in diesen Tagen in den Wäldern und auf den Feldern im Havelland unterwegs und genießen die letzten Sonnenstrahlen? Haben Sie auch schon Ihr Foto des Jahres gefunden? Dann machen Sie mit und schicken Sie es der MAZ.

Jury ermittelt Teilnehmer für Fotoshooting im Havelland

Die Redaktion sammelt die Bilder und wird auch das eine oder andere Foto veröffentlichen. Bis zum 7. November haben Sie die Möglichkeit, Ihr Foto an die MAZ zu senden. Eine Jury, die sich aus den Mitarbeitern der MAZ zusammensetzt, wird dann die zehn interessantesten Bilder aussuchen, die dann ins große Voting gehen. Auf den Sieger wartet ein ganz besonderer Preis: Fotoshootings in Falkensee und Rathenow.

Wir im Havelland

Der Newsletter für aktuelle Themen aus dem Havelland - jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Schicken Sie Ihr Herbstfoto des Jahres an die E-Mail-Adresse havelland@maz-online.de oder an rathenow@maz-online.de.

Und sagen Sie uns, wo das Bild im Havelland aufgenommen wurde und wer es fotografiert hat. Zudem senden Sie einen Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Post.

Von Sebastian Morgner