Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Himmelfahrt 2013
Lokales Havelland Himmelfahrt 2013
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 10.05.2013

„Der Mensch macht’s.“ Das war der Slogan von Umweltfilmchen vor einigen Jahren. Der Mensch macht’s. Wer denn sonst. Das war der Aufruf zur Verantwortung, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Der Mensch macht es, wer denn sonst. Oft zumindest, meistens. Vom vollgelaufenen Keller bis zur scheibchenweisen Eröffnung eines Flughafens. Menschengemacht. Und der Mensch, Menschengruppen ärgern sich, wenn es nicht klappt. Und dann wird nach Schuldigen gesucht. Natürlich! Denn der Mensch, die Menschen sind verantwortlich. Immer sind es Menschen, die die Entscheidungen fällen.

Und manchmal muss man sich fragen, was denn wichtiger ist, Kröten oder Menschen. Ich liebe Kröten und besonders Frösche. Störche lieben sie auch, nur auf andere Weise. Ich finde die Metamorphosen, die diese Tiere durchmachen, faszinierend. Ich finde die Störche auch faszinierend, weil sie die weite Reise bis Afrika machen, jeden Herbst hin und zurück.

Und ich liebe Menschen, weil mir das mein Glaube sagt, weil ich selber ein Mensch bin. Und Menschen müssen gut wohnen können und auf keinen Fall darf ihnen das Wasser bis zum Hals stehen, selbst wenn die Frösche das gut finden würden. Der Mensch macht’s. Ich hoffe nur, dass wir Menschen wissen, was wir tun. Und da war noch etwas in diesen Tagen der bunten Themen von Kröten bis Kirchentag. Himmelfahrt, vierzig Tage nach Tod und Auferstehung feiern wir Himmelfahrt. Himmelfahrt unseres Herrn Jesus Christus. Da verließ er diese Welt und verschwand in den Wolken.

Endlich mal etwas, das der Mensch nicht macht. Es gibt noch eine Wirklichkeit außerhalb von uns. Ich finde das sehr tröstlich. Denn trotz aller Verantwortung der Menschen, ist Gott da. Das will uns Himmelfahrt sagen, den Blick nach oben lenken und zum Staunen bringen. Überraschungen sind möglich. In unserem Leben wird noch einiges passieren, das wir gar nicht geplant haben. Gott hat mit uns noch etwas vor. Er richtet uns auch und gibt uns Kraft. Das ist die Botschaft der Bibel, des Glaubens, der Kirche. Himmelfahrt, wie aufregend. Wer schon geflogen ist, kennt das aufregende Gefühl der dritten Dimension.

Ich wünsche uns ein gesegnetes Wochenende, den Blick nach oben und Hoffnung auf allen Wegen.

Wenn Eltern sich trennen, sollen deren Kinder mit wachsendem Alter mehr mitbestimmen, ob sie bei Mutter oder Vater leben. Der geschiedene Vater Peter Manzey, Mitglied der Elterninitiative „Justizopfer“ (MAZ berichtete), führt seit Jahren gerichtliche Verfahren, um zu erreichen, dass sein Sohn K.

10.05.2013
Havelland In Paaren im Glien ist die 23. Brala eröffnet worden / Landwirtschaftsausstellung läuft noch bis Sonntag - Ein Gläschen Milch mit dem Minister

Für Jörg Vogelsänger war es die Erfüllung eines Jugendtraums. Der brandenburgische Landwirtschaftsminister, der am Donnerstag zur Eröffnung der Brala kurzfristig für den erkrankten Ministerpräsidenten Matthias Platzeck eingesprungen war, strahlte, als er mit seinem Traktor eine Runde auf dem Gelände drehte.

09.05.2013
Havelland Wie sich der Kolonistenhof Großderschau am Eröffnungstag der Brala in Paaren präsentierte - Altes Handwerk vor großem Publikum

Das will man von einem Gastgeber hören: „Essen und trinken Sie viel“, hatte der havelländische Landrat Burkhard Schröder den Besuchern, die sich um den Großen Ring versammelt hatten, gestern Vormittag um kurz nach elf zugerufen.

09.05.2013